Schauspielhaus

En vogue

Choreografien von Imre & Marne van Opstal und Paul Blackman & Christine Gouzelis Premiere: So, 20. Februar 2022
Uraufführung
  • Choreografie: Imre van Opstal (Gast) / Marne van Opstal (Gast)
  • Choreografie: Paul Blackman (Gast) / Christine Gouzelis (Gast)
  • Bühne: Imre van Opstal (Gast) / Marne van Opstal (Gast) / Dimitris Nassiakos (Gast)
  • Kostüme: Imre van Opstal (Gast) / Marne van Opstal (Gast) / Malte Lübben (Gast)
  • Licht: Wolfgang Schüle
  • Dramaturgie: Ina Harjung

Jede Zeit hat ihr eigenes Gesicht, ihre eigenen Themen, Trends, Musik und Mode. Doch jeder Trend oder Zeitgeist werden irgendwann überholt vom nächsten und der nächste vom übernächsten. Dieser flüchtigen Ästhetik des Jetzt sowie dem zirkulären Moment des ewigen Wechsels spüren in »En vogue« zwei choreografische Duos auf individuelle Weise nach: Während sich die Geschwister Imre und Marne van Opstal in ihrer Kreation auf das intensive Erleben eines Moments in einer von Reizen überfluteten Gesellschaft konzentrieren, widmen sich Paul Blackman und Christine Gouzelis in ihrer Uraufführung »AEON« der Kontinuität weitaus größerer zeitlicher Einheiten. Durch die zeitgenössische Körpersprache der künstlerischen Teams versprechen dabei beide Choreografien ein tänzerisches Erlebnis am Puls unserer Zeit.