Festivals

Oper

Der Mannheimer Sommer ist ein internationales Festival für Musik und Theater von Mozart bis heute, das alle zwei Jahre im Wechsel mit den Schillertagen stattfindet. Er schlägt dabei einen Bogen von Mozart bis Pop, von Asien über Europa bis Amerika, von der Gartenparty bis zum Nachtclub und von der Musikmaschine bis zur großen Oper.
Wann haben Sie das letzte Mal gefeiert? Schon etwas länger her? – Kein Wunder, denn die Welt wird unablässig digitaler und schneller. Persönliche Begegnungen sind in vielen Lebensbereichen rar geworden. Was macht das mit uns? Und was mit der gefährdeten Staatsform, die auf athenischen Marktplätzen, aus dem körperlichen Miteinander, aus dem Theater geboren wurde: der Demokratie? Der Mannheimer Sommer geht diese Frage ganz lebenspraktisch an, indem 2024 das »Fest« zum Zentrum des Programms wird. Das Fest ist eine Grundform menschlichen Verhaltens seit Urzeiten. Feste helfen, die Konflikte und Abgrenzungen des Alltags zu überwinden. Dem Fest wohnt ein Moment des Ekstatischen, der übernatürlichen Erfahrung inne. Es ist die Auszeit der Vernunft, das notwendige Gegenstück zur Aufklärung, die Utopie für eine Nacht. Ist es zu viel gesagt, dass auch die Kunst dem Fest entspringt? Wir glauben: Jedes Konzert, jede Oper, jede Performance bewahrt ein Spurenelement dieser archaischen Herkunft.
Der Geist des Festes zwischen Natur und Kultur ist eindrucksvoll in einer Schlossanlage wie der Schwetzinger verewigt. Hier wird 2024 der Hauptteil des Mannheimer Sommers mit seinem reichhaltigen Programm von Mozart bis heute stattfinden. Open-Air-Konzerte, Performances, Maskenbälle, internationale Gastspiele und die Neuproduktion von Mozarts »Don Giovanni« werden starke Akzente in Schlosstheater und Park setzen. Doch auch in Mannheim wird es wieder Sommer. Im Studio Werkhaus zeigen wir ein Schwerpunktprogramm rund um Albert Camus’ faszinierenden Roman »Der Fremde«. Nach zwei pandemiebedingt eingeschränkten Ausgaben wollen wir den Mannheimer Sommer 2024 wieder uneingeschränkt dem Leben und der Kunst widmen.
Lasst uns feiern!

☞ Mehr Informationen zum Mannheimer Sommer finden Sie hier.

Schauspiel

22.06. – 02.07.2023
Während der Generalsanierung des Spielhauses am Goetheplatz findet die 22. Ausgabe der Internationalen Schillertage in der Interimsspielstätte »Altes Kino Franklin« und an weiteren Orten im Mannheimer Stadtgebiet statt. Vom 22. Juni bis 2. Juli 2023 zeigte das Nationaltheater Mannheim wieder ein künstlerisch vielfältiges und herausragendes Programm heutiger Lesarten von Schillers Werken sowie Fortschreibungen der Gedanken des großen Dramatikers der Aufklärung für unsere heutige Gesellschaft.

Schöne Welt, wo bist du?

»Schöne Welt, wo bist du?«, fragt Schiller 1780 in seinem Gedicht »Die Götter Griechenlands«. In der Antike, als Mensch und Natur noch verbunden waren, lebten die Menschen glücklicher als in seiner eigenen Zeit, so Schiller. Seit Beginn der Moderne mit ihrem Fortschrittsversprechen hoffe wir jedoch, dass wir das Beste erst noch vor uns haben: dass wissenschaftliche Erkenntnisse, technologischer Fortschritt und individuelle Freiheit uns in eine bessere, gerechtere, gesündere Zukunft, kurzum in eine schönere Welt führen würden. Aber können wir daran noch ernsthaft glauben – angesichts von Pandemie, Krieg, Armut und Klimakrise?
Unter dem Motto »Schöne Welt, wo bist du?« fragten die Schillertage 2023 nach Utopien und alternativen Entwürfen für unsere Zukunft, unsere Welt und unser Zusammenleben. Eröffnet wurden die 22. Internationalen Schillertage mit einer neuen Inszenierung von Schillers Freiheitsdrama »Wilhelm Tell« auf der Seebühne im Luisenpark in der Regie von Christian Weise, die in Zusammenarbeit mit der BUGA 2023 entstand. Neben der Seebühne war die neue Wirkungsstätte des Schauspiels, das Alte Kino Franklin, der zentrale Festivalstandort. Von hier aus begaben wir uns auf die Suche nach der »schönen Welt«, hier feierten wir gemeinsam Schiller, die Zukunft, das Theater und das Leben.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zum Archiv

Junges NTM

Internationales Festival animierter Formen
02.02. – 12.02.2023
Die Imaginale findet seit 2008 in insgesamt sechs Baden-Württembergischen Städten statt und gehört zu den größten deutschen Festivals im Bereich Figuren- und Objekttheater. In jeder Ausgabe präsentiert die IMAGINALE eine handverlesene Auswahl der besten und interessantesten internationalen Produktionen im Grenzbereich von Figurentheater, Tanz, Performance und Digitalkunst. Die Imaginale wird alle zwei Jahre ausgerichtet. Festivalkuratorin ist Katja Spiess vom FITZ! Zentrum für Figurentheater in Stuttgart. Im JNTM sind Stücke für Kinder und Jugendliche zu sehen, die Alte Feuerwache präsentiert ein Programm für Erwachsene.

Mehr Informationen zum Programm 2023 finden Sie hier.

Zum Archiv

Junges Theater im Delta

Das Festival Junges Theater im Delta fand vom 16. bis 20. Juni 2023 Ludwigshafen statt.
Das Festival bringt die Spielclubs der Metropolregion Rhein-Neckar zusammen! Die Kooperation zwischen dem Nationaltheater Mannheim, dem Theater im Pfalzbau Ludwigshafen, dem Theater und Orchester Heidelberg sowie dem Kinder- und Jugendtheater Speyer bietet Hunderten von Kindern und Jugendlichen eine Plattform, ihre Theaterarbeit zu zeigen, darüber ins Gespräch zu kommen und in Workshops Neues kennenzulernen.

Zum Archiv

Sponsoren und Förderer

Die Zusammenarbeit des Nationaltheater Mannheim, des Theater Heidelberg und des Pfalzbau Ludwigshafen sowie des Kinder- und Jugendtheaters Speyer wird von der BASF SE unterstützt.
Partner:

PLAY Schultheatertreffen

Neuer Name - neues Konzept

Das Schultheatertreffen PLAY setzt die Vernetzung und den Austausch während der Projekt- und Probenphase in den Mittelpunkt und erstreckt sich über das gesamte Schuljahr. Den Beginn macht das große Kick- Off Treffen aller Gruppen im November. Im März findet dann ein zweitägiges Arbeitstreffen mit künstlerischen Workshops und anschließender Präsentation statt, sowie das Vertiefen und Besprechen der eigenen Arbeit. Im Sommer heißt es dann Premierenhopping zu den Schulen, damit sich die Partnergruppen gegenseitig und allen Interessierten ihre Arbeiten des letzten Jahres zeigen.

Wir sind gespannt auf die Gruppen und Ensembles und freuen uns auf tolle Begegnungen und mutige Kunst!

Kontakt und Anmeldung:
Lena RegahlTel.: 0621 1680 305
E-Mail: lena.regahl@mannheim.de

Zum Archiv

Sponsoren und Förderer

Wir danken unseren Förderern Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung und Lions ClubMannheim, sowie unserem Kooperationspartner Jugendkulturzentrum forum für die freundliche Unterstützung.

Herzlichen Dank auch an dm-drogerie markt, Köhler Schnittblumen und ALDI Süd.
Februar März April Mai Juni Juli
MoDiMiDoFrSaSo
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 1 2 3
MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
MoDiMiDoFrSaSo
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Nächste Termine