Opernhaus

Mannheim Requiem


Untergang und Wiederaufstieg der Stadt Mannheim in 12 Songs
Konzertshow mit dem Alphabet-Chor
  • Musik, Text und Leitung: Kommando Himmelfahrt (Thomas Fiedler, Jan Dvořák, Julia Warnemünde)
  • Visuals: Carl-John Hoffmann

 

Das Gespenst: Anna Luca

L'Astronome: Frank Felicetti

Erzählerin: Cathleen Baumann

Wissenschaftler: Ana Sipka, Eddie Wolff, Hyowon Jung, Lennart S. Kost

 

mit dem Popchor der Musikschule Mannheim (Leitung: Lola Demur), dem Alphabet-Chor (Leitung: Joe Völker), und Mitgliedern des Nationaltheater-Orchesters

Band: Jörg Teichert (Gitarre), Christian Huber (Schlagzeug), Joe Völker (Klavier), Gary Fuhrmann (Sax), TC Debus (Bass)

Violine: Barbara Hefele

Viola: Detlef Grooß

Violoncello: Zherar Yuzengidzhyan

Horn: Wilhelm Bruns, Guido Hendriks

Trompete: Samuel Walter, Martin Hommel

Posaune: Jeffrey Haigh, Stefan Kirsch

In ganz Mannheim mehren sich seit längerem Anzeichen einer bevorstehenden Katastrophe. Ein Wissenschaftler, genannt »L’Astronome«, hat die Formel gefunden, um Raum und Zeit mittels der Momentan-Strahlung zu durchbrechen. Er warnt jedoch, unsere Gesellschaft sei noch nicht bereit für diese Entwicklung. Von Profitgier getrieben, setzen sich seine Kollegen und Politiker durch. Das Experiment beginnt und Deutschland versinkt im Chaos. Der Stern Sirius ist bis auf zwei Lichtsekunden herangerückt und droht alles zu zerstören. »L’Astronome« gelingt es, in Kontakt mit dem Stern zu treten. Durch seine Erkenntnisse wird Mannheim zur Welthauptstadt ausgebaut und die Probleme der Menschheit lassen sich endlich lösen. Das »Mannheim Requiem« ist ein apokalyptisches Konzeptalbum von Jan Dvořák und Thomas Fiedler nach Plänen des Avantgardisten Edgard Varèse aus den zwanziger Jahren. Im Zentrum steht der aus Mannheimer Bürgern bestehende »Alphabet-Chor« des Nationaltheater Mannheim. Die ungewöhnliche Besetzung aus Profi- und Laienmusikern kreiert einen so noch nicht gehörten Klangkosmos voller Gegensätze; Symbol für Verheißung und Gefahr utopischen Denkens. Mit der Wuppertaler Jazzsängerin Anna Luca, dem Schauspieler und Sänger Frank Felicetti und der Schauspielerin Cathleen Baumann stehen drei hervorragende Solisten für diese kosmische Konzertshow zur Verfügung.

 

Dauer: ca. 1 Stunde, keine Pause

Die angegebene Dauer ist lediglich ein Richtwert.

 

The performance group Kommando Himmelfahrt presents the destruction and revival of the city of Mannheim by the star Sirius. The musical combination of soloists, choirs, band, string trio, and trombone ensemble creates a utopian sound world full of opposites that has never been heard in this form.

 

ALPHABET wird unterstützt durch den Innovationsfonds Kunst des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg,

Der ALPHABET-Chor wird unterstützt durch die GBG - Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH.