Sicherheitskonzept

Liebes Publikum,


da uns Ihre Gesundheit und die unserer Mitarbeiter*innen am Herzen liegt, aktualisieren wir diese Seite regelmäßig und passen sie an die jeweils aktuell geltende Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg an. In der derzeit gültigen Alarmstufe II ist der Zutritt zu Veranstaltungen im Nationaltheater nur unter Einhaltung der 2G+ Regelung möglich. In der Alarmstufe I greift wieder das 2G-Optionsmodell.

 

Aufgrund der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 23. Dezember 2021 ergeben sich für den Theaterbesuch ab dem 27.12.2021 folgende Änderungen: 

 

Ausgenommen von der Testpflicht der 2G+ Regelung sind nur noch:

  • Personen, die vor nicht mehr als drei Monaten ihre vollständige Schutzimpfung abgeschlossen haben. Also die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff von BioNtech/Pfizer oder Moderna sowie mit dem Vektor-Impfstoff von AstraZeneca oder die Impfung mit dem Vektor-Impfstoff von Johnson & Johnson.
  • Genesene Personen, deren anschließende Impfung nicht länger als drei Monate zurückliegt. 
  • Genesene Personen, deren Infektion mit dem Coronavirus nicht länger als drei Monate zurückliegt.
  • Personen, die Ihre Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten haben.
  • Personen, für die keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission hinsichtlich einer Auffrischungsimpfung besteht – also Kinder und Jugendliche mit vollständigem Impfschutz bis einschließlich 17 Jahre und Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel.

 

In Innenräumen gilt zudem die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske oder einer vergleichbaren Maske – beispielsweise KN95-/N95-/KF94-/KF95-Maske.  

 
Zugangsvoraussetzungen für den Theaterbesuch

 

Die derzeit geltende 2G+ Regelung bedeutet, dass Genesene und Geimpfte, deren letzte erforderliche Einzelimpfung bzw. nachgewiesene Infektion mehr als 3 Monate zurückliegt, neben dem bisherigen Nachweis zusätzlich einen aktuellen negativen Antigen-Schnell- oder PCR-Test benötigen, um Zutritt zu einer Veranstaltung zu erhalten. Wer bereits die Booster-Impfung erhalten hat, benötigt keinen zusätzlichen negativen Testnachweis.

Die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske oder einer vergleichbaren Maske – beispielsweise KN95-/N95-/KF94-/KF95-Maske besteht in unseren Räumlichkeiten und während der Vorstellung.

 

Um eine Vorstellung im NTM zu besuchen, müssen Sie folgende Bescheinigungen am Einlass vorzeigen:

 

Vollständiger Impfnachweis (digitaler Impfnachweis per CovPass-App oder Corona-Warn-App ODER Bescheinigung mit QR-Code im Original, zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegend)

ODER

Genesenen-Nachweis (nicht älter als 3 Monate)

 

UND

 

Nachweis über einen aktuellen, zertifizierten, negativen

Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden)

ODER

PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden)

 

Ausgenommen von der Testpflicht der 2G+ Regelung sind:

  • Personen, die vor nicht mehr als drei Monaten ihre vollständige Schutzimpfung abgeschlossen haben. Also die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff von BioNtech/Pfizer oder Moderna sowie mit dem Vektor-Impfstoff von AstraZeneca oder die Impfung mit dem Vektor-Impfstoff von Johnson & Johnson.
  • Genesene Personen, deren anschließende Impfung nicht länger als drei Monate zurückliegt. 
  • Genesene Personen, deren Infektion mit dem Coronavirus nicht länger als drei Monate zurückliegt.
  • Personen, die Ihre Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten haben.
  • Personen, für die keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission hinsichtlich einer Auffrischungsimpfung besteht – also Kinder und Jugendliche mit vollständigem Impfschutz bis einschließlich 17 Jahre und Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel.
 

Regelungen für Kinder und Schüler*innen

 

Kinder bis einschließlich 5 Jahre und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, sind generell in allen Stufen von der Testpflicht bzw. dem Zutritts- und Teilnahmeverbot ausgenommen.

Schüler*innen einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule bis einschließlich 17 Jahre müssen keinen Testnachweis vorlegen, da diese regelmäßig in der Schule getestet werden. Hier reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule als Zutrittsvoraussetzung. Personen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen benötigen einen negativen Antigen-Schnelltest.

 

Ausnahmen für die Schulferien: 

(Baden-Württemberg: 23.12.2021 - 08.01.2022, Hessen: 23.12.2021 - 08.01.2022, Rheinland-Pfalz: 23. - 31.12.2021)

Nicht immunisierte 6- bis 17-jährige Schüler*innen müssen für den Zutritt in allen Stufen einen Antigen-Testnachweis vorlegen.

Immunisierte 6- bis 17-jährige Schüler*innen müssen für den Zutritt nur in der Alarmstufe II einen Nachweis erbringen: hier gilt 2G+.

 

 

Bitte halten Sie die entsprechenden Nachweise sowie Ihren Personalausweis beim Einlass bereit.

Um Warteschlangen am Einlass zu vermeiden, bitten wir Sie, nicht erst kurz vor Vorstellungsbeginn, sondern mit genügend Vorlauf an der Spielstätte einzutreffen.

 

Im Testzentrum auf dem Theatervorplatz haben Sie die Gelegenheit, einen Antigen-Schnelltest oder PCR-Test im Vorfeld Ihres Theaterbesuchs durchführen zu lassen. HIER geht es zur Terminbuchung.

 

Eine Übersicht über weitere Testzentren in Mannheim finden Sie hier.

 

 

Sitzplätze

 

Die Platzkapazität in den jeweiligen Sälen wird ab sofort auf 50 % verringert, die modifizierte Schachbrettplatzierung bleibt bestehen.

 

 

Gastronomie

 

Die Gastronomie kehrt ab sofort mit einem Getränkeangebot ins Untere Foyer des Nationaltheaters zurück.

 

 

Kartenkauf

 

Nebeneinanderliegende Plätze können nur im Verbund gekauft werden.

Die Logenplätze im Opernhaus können aktuell nur telefonisch bei der Theaterkasse gebucht und mit Personen aus maximal 3 Haushalten besetzt werden.

 

Um eine Nachverfolgung von Infektionsketten zu gewährleisten, werden beim Kartenkauf alle erforderlichen Kontaktdaten aufgenommen und am Veranstaltungstag vor Ort mit einem Ausweisdokument abgeglichen. Denken Sie daher bitte daran, ein gültiges Ausweisdokument mit sich zu führen. Um Warteschlangen am Einlass zu vermeiden, bitten wir Sie, nicht erst kurz vor Vorstellungsbeginn, sondern mit genügend Vorlauf an der Spielstätte einzutreffen.

Die Datenspeicherung erfolgt nach den geltenden Datenschutzbestimmungen. Ihre Daten werden für die Dauer von maximal vier Wochen nach Veranstaltungsende gespeichert.

 

 

Vorverkauf und Tageskasse

 

Die Theaterkasse und das Abo-Büro haben ab sofort wie folgt geöffnet:

 

Theaterkasse (0621 1680 150)

Öffnungszeiten:           Mo – Sa 11.00 – 18.00 Uhr

Und an allen Vorstellungstagen im Opern- und Schauspielhaus jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Kartentelefon:              Mo – Fr    9.00 – 19.00 Uhr

                                           Sa              9.00 – 13.00 Uhr

E-Mail: nationaltheater.kasse@mannheim.de

 

Abo-Büro (0621 1680 160)

Öffnungszeiten:            Mo       11.00 – 13.00 Uhr

                                            Di – Fr 11.00 – 17.00 Uhr

E-Mail: abobuero@mannheim.de

 

Theaterkasse des Jungen Nationaltheaters (0621 1680 302)

Telefonzeiten Junges Nationaltheater:

Mo, Mi – Fr 09.00 – 12.00 Uhr & 14.00 – 17.00 Uhr

Di 14.00 – 17.00 Uhr

E-Mail: jungesnationaltheater@mannheim.de

 

 

Der Online-Karten-Verkauf ist ebenfalls ab sofort wieder möglich.

 

 

Ihr Theaterbesuch

 

Das Theater öffnet 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

 

Wir bitten Sie, bei Ihrem Besuch den Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Besucher*innen und unserem Personal einzuhalten.

 

Während des Aufenthalts in den Spielstätten des Nationaltheater Mannheim ist eine medizinische Maske in allen Publikumsbereichen zu tragen, so auch bis auf Weiteres im Zuschauerraum und während der Vorstellung. Dies gilt auch für Kinder ab sechs Jahren.

 

 

Kommen Sie gut nach Hause

 

Am Ende der Vorstellung bitten wir Sie darum, in Ruhe und mit dem nötigen Abstand den Saal und das Theater zu verlassen, damit Sie wohlbehalten zu Hause ankommen. Unser freundliches Vorstellungspersonal hilft Ihnen dabei gerne weiter und steht Ihnen bei Fragen und Problemen zur Verfügung.

 

 

Kartenrückgabe

 

Sollten Sie sich krank fühlen, Symptome einer Infektion mit dem Corona-Virus zeigen (Erkältungssymptome, Husten, Fieber), vor kurzem Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall gehabt oder sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, bitten wir Sie, zum Schutz Ihrer Mitmenschen von einem Besuch abzusehen. Daher bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bereits erworbene Karten bis zum Veranstaltungstag zurückzugeben.

Sie können Ihre Karten auch weitergeben, eine Änderung der Kontaktdaten kann vorab per Telefon bei der Theaterkasse (Tel. 0621 1680 150) oder bei kurzfristiger Weitergabe auch vor Ort durchgeführt werden.

 

Für eine kurzfristige Rückgabe wenden Sie sich bitte bis spätestens 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn an unsere Theaterkasse:

Tel.: 0152 27394419

E-Mail: nationaltheater.kasse@mannheim.de

 

 

Über Änderungen des Zutrittskonzeptes informieren wir Sie rechtzeitig hier auf der Website und auf www.jntm-aktuell.de sowie in unseren Publikationen.