body* (UA)


Ein Theaterprojekt zum Thema »Körper« von und mit dem Mannheimer Stadtensemble

Größe, Gewicht, Alter, Geschlecht oder Hautfarbe, Gesundheitszustand, Kleidung oder Schönheitsnormen - unser Körper ist permanent Beurteilungen und Zuschreibungen ausgesetzt. Was wäre aber, wenn wir uns aus diesem System befreien könnten? Und ein Körper einfach nur ein Körper ist, sonst nichts? Wie ist es im Theater – wo ein Körper immer auch ein Zeichen ist? Mit dem Projekt body* begibt sich das Stadtensemble gemeinsam mit Kollaborateur*innen aus der Stadt für die gesamte Spielzeit in eine Langzeitrecherche zu Körper- und Identitätsfragen. In drei »body*checks« werden Themenschwerpunkte gesetzt, die gefundene Körpergeschichten künstlerisch umgesetzt und im digitalen Raum, in der Stadt und zuletzt im Juli auf Bühne des Schauspielhauses gezeigt.

 

Hier geht es zum ersten body*check »Nagelstudien«.

 

 

In Kooperation mit dem Sportverein MVD, der Jungen Bürgerbühne des JNTM, dem Jobcenter Mannheim und defakto - nach allen Regeln der Kunst.

 

Gefördert durch das Sonderprogramm »Gesellschaftlicher Zusammenhalt – Förderung von künstlerischen und kulturellen Projekten«.