Schauspielhaus

Das Käthchen von Heilbronn oder Die Feuerprobe

von Heinrich von Kleist
Ein großes historisches Ritterschauspiel

Raubritter und Kaiserstöchter, Engel, brennende Burgen und eine verhinderte Hochzeit: »Das Käthchen von Heilbronn« ist Heinrich von Kleists wohl kuriosestes Stück, in dem die Grenzen von Traum und Wirklichkeit zunehmend verschwimmen. Ein Traum ist Auslöser dafür, dass Käthchen dem Grafen Wetter vom Strahl auf Schritt und Tritt folgt, während dieser eine Ehe mit der geheimnisvollen Kunigunde von Turneck plant. Der Halbschlaf ist es, der auf utopische Weise alle gesellschaftlichen Unterschiede außer Kraft setzt und Käthchen dem Geliebten näherbringt. Als sie schließlich mit himmlischer Unterstützung die namensgebende Feuerprobe besteht, scheint alles möglich. Ein Traum ist es auch, der in Christian Weises Interpretation von Kleists Schwesternstück zur kriegerischen »Penthesilea«, die wie das »+ und das -« zusammengehören, den Abend in Gang setzt: Eine junge Frau erzählt die phantastische Geschichte - und wird nicht zur Prinzessin, sondern zum Ritter.

 

 

Möchten Sie diese Produktion mit einer Schulklasse oder Gruppe besuchen und wünschen sich ein Vermittlungsangebot, dann kontaktieren Sie gerne Ronja Gerlach (E-Mail: ronja.gerlach@mannheim.de / Tel.: 0621 1680 488).