Opernhaus

SCHATTENSTUNDE


Kinopremiere im Opernhaus

Das Opernhaus wird am 27. Januar 2022 zum Kinosaal. Auf einer 10x10 Meter großen Leinwand feiert der Spielfilm SCHATTENSTUNDE seinen bundesweiten Kinostart. Begleitet wird die Filmvorführung von einem Rahmenprogramm mit dem Klezmer Quartett Heidelberg, Performance-Künstlern, Sektempfang, Publikumsgespräch mit den Filmemachern sowie den Hauptdarstellern und mehr.

SCHATTENSTUNDE erzählt die Geschichte des christlichen Schriftstellers Jochen Klepper, der mit seiner jüdischen Frau und Stieftochter zur Zeit des Nationalsozialismus in Berlin lebte. Am 10. Dezember 1942 scheiterte die Ausreise von Frau und Stieftochter aus dem ehemaligen Deutschen Reich und die Deportation der weiblichen Familienmitglieder stand kurz bevor. Von Adolf Eichmann vor die Goebbelsche Alternative gestellt, Beruf oder Ehe, traf Jochen Klepper eine unerhörte Entscheidung. Eine Entscheidung die mit ihm tausende Deutsche in Mischehe getroffen haben. So leise, dass selbst heute nur wenige davon gehört haben.

Dem Film, der die letzten gemeinsamen Stunden der Familie Klepper erzählt, liegen Jochen Kleppers umfangreiche Tagebuchaufzeichnungen zugrunde. Die letzten Gespräche der Familie sind sensibel mit den diversen Tagebucheinträgen Jochen Kleppers verwebt.

 

SCHATTENSTUNDE wurde mit dem First Steps Award, dem renommiertesten Nachwuchsfilmpreis im gesamten deutschsprachigen Raum, in der Kategorie Bester Abendfüllender Spielfilm ausgezeichnet und hatte seine Uraufführung auf dem Filmfest München. Die Jurybegründung zur Verleihung des First Steps Awards lautete: »Mit beeindruckendem Mut inszeniert Regisseur Benjamin Martins kammerspielartig Hadern und Ausweglosigkeit. Obwohl der physische Raum so klein ist, wird die Geschichte gesellschaftsübergreifend erzählt. Dabei greift er auf einen schier unerschöpflichen Ideenreichtum zurück und bricht konstant mit filmischen Konventionen und Sehgewohnheiten. Die so erschafften Bilder treffen einen bis ins Mark und zeugen von einer beeindrucken künstlerischen Übersetzung emotionaler Klaustrophobie. Eine Freiheit im Geist und in der Neuschöpfung kreativer Mittel, die wir so noch nie gesehen haben.«

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der unsere Informationen ergänzt. Sie können ihn mit einem Klick ansehen, wenn Sie die entsprechenden Cookies zulassen. Youtube