Opernhaus

Vespertine

Björk/Hotel Pro Forma Premiere: Sa, 26. Mai 2018
Ein Popalbum als Oper
in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

sowie mit den Damen des Opernchores und dem Kinderchor

Björk! Die isländische Gesamtkünstlerin gehört zu den experimentierfreudigsten Popmusikern unserer Zeit. Inspiriert von der Clubmusik der 90er-Jahre, erforscht sie elektronische Klangwelten, die sie oft mit klassischen Instrumenten, Sinfonieorchestern, Chören oder sogar isländischer Volksmusik kombiniert. Eine ihrer schönsten Platten wollen wir für die Opernbühne adaptieren: »Vespertine« (zu Deutsch: abendlich) aus dem Jahr 2001. Mit Glockenklängen, Harfe und Sounds von Alltagsgegenständen entspinnt sie eine intime Klangwelt, die sich immer wieder zu großem Orchestersound öffnet.

Kirsten Dehlholm und ihre Künstlergruppe Hotel Pro Forma steht für wirkungsstarkes Bildertheater. Charakteristisch für die Gruppe ist ihr konzeptueller und ästhetischer Zugriff, der weniger in Theatertraditionen als in Bildender Kunst und Musik verankert ist. Damit hat Hotel Pro Forma international Theatergeschichte geschrieben, und Dehlholm wird als eine der wichtigsten zeitgenössischen Künstlerinnen Dänemarks geehrt.

Hotel Pro Forma  findet für diese außergewöhnliche Verschränkung von erotischer Beichte, mythischer Naturverbundenheit und dem Interesse für Wissenschaft beeindruckende, surreale  Bilderwelten. So wird Vespertine zugleich psychologische Studie und umfassender Weltschöpfungsmythos.

 

Eine Koproduktion mit Hotel Pro Forma

 

Dauer: ca. 1 Stunde und 15 Minuten

Die angegebene Dauer ist lediglich ein Richtwert.