Saal Junges NTM

Kein Blatt vorm Mund

Turbo Pascal Premiere: Sa, 17. Juli 2021
Uraufführung
Ein kommunikatives Spiel für Kinder und Erwachsene

ab 8 Jahren
  • Konzept, Regie, Bühne, Kostüm, Musik: Turbo Pascal (Gast)
  • Regiehospitanz: Simon Fuchs
  • Dramaturgie, Kunst und Vermittlung: Julia Waibel
  • Regieassistenz: Valeria Ryzhonina

An die Tische, fertig los. Tritt an zum ultimativen Rede-Duell der Extraklasse: zwischen Kindern und Erwachsenen! Deine Spielausrüstung: ein Kartenstapel mit Fragen. Dein Gegenüber: Eine Person, die du nicht kennst.  Ziel des Spiels: Ausfragen, Anschweigen, Antworten, Zuhören. Du entscheidest, mit welcher Frage du dein Gegenüber herausforderst und wann du selbst den Joker zückst: Kein Kommentar.

 

Gemeinsam mit vier Kindern im Alter von 8 -10 Jahren und zwei Schauspieler*innen erforscht das Theaterkollektiv Turbo Pascal, worüber Kinder und Erwachsene miteinander sprechen und worüber sie lieber schweigen und ob es gemeinsame Gesprächsthemen gibt. Das Kollektiv schafft einen generationsübergreifenden Begegnungsraum, der dazu einlädt, Alltagsgespräche hinter sich zu lassen und sich über die großen und kleinen Fragen des Lebens auszutauschen.

 

Turbo Pascal entwickelt interaktive Performances, die das Theater zum Versammlungs- und Verhandlungsraum gesellschaftlicher Prozesse, Dynamiken und Utopien machen. Zudem realisiert das Kollektiv, das sich im Kontext des Studiengangs Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis in Hildesheim gründete, partizipative Projekte mit Bürger*innen oder Jugendlichen und konzipiert Gesprächs- und Kommunikationsformate. Seit 2008 hat das Kollektiv seinen Sitz in Berlin und arbeitet kontinuierlich u.A. an den Sophiensælen und dem Theater an der Parkaue

 

Turbo Pascal wurde mit Produktionen zum Stückemarkt des Berliner Theatertreffens (Böse Häuser,2017) zum Festival Augenblick mal! („Die Paten“2017, „Unterscheidet Euch! 2021) zum Impulse Theater Festival und zur Ruhrtriennale („Unterscheidet Euch! 2021) eingeladen 2018 wurde Turbo Pascal mit dem George-Tabori-Förderpreis ausgezeichnet. „Unterscheidet euch!” am Theater an der Parkaue Berlin erhielt 2019 den Ikarus-Preis.