Große Bühne

 

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Vimeo, der unsere Informationen ergänzt. Sie können ihn mit einem Klick ansehen, wenn Sie die entsprechenden Cookies zulassen. Vimeo

Wie lässt sich Tanz als Bewegung durch Raum und Zeit mit Mitteln der Fotografie, dem Abdruck eines Augenblicks, einfangen? Wie die besondere Dynamik und Schönheit einer tänzerischen Bewegung in einem Bild darstellen? Der Lösung dieses Widerspruchs von ›still‹ und ›motion‹ widmet sich der ungarische Fotograf und ehemalige Tänzer András Dobi in seinem künstlerischen Projekt »Photoreographia«, für das er choreografische und fotografische Kunst miteinander verschmelzen lässt, um eine gesamte Choreografie in einem einzigen Bild festzuhalten.

 

Einen Einblick in den Prozess dieser Technik gibt unser Backstage-Video, das während des fünfstündigen Foto-Shootings auf der leeren Schauspielbühne des Nationaltheaters entstanden ist und die gemeinsame Arbeit von Dobi, Tanzintendant Stephan Thoss und der Tänzerin Paloma Galiana Moscardó eingefangen hat. Aus der Vogelperspektive mit einer im Schnürboden eingehängten Kamera fotografiert, werden mehrere Bilder zu einem einzigen vereint, sodass der Bewegungsfluss der Choreografie als ganzer sichtbar wird und es zur Verschmelzung von Foto- und Choreographie kommt. Die zeitliche Linearität des Tanzes ist im finalen Bild nicht mehr nachvollziehbar. Die Choreografie kann nun auf ganz individuelle Weise »gelesen« werden. Eine wundervolle Möglichkeit, die flüchtige Kunst des Tanzes in ihrer Dynamik zu zeigen.

Oper

Schauspiel

Tanz

Junges NTM

Podcasts

 

Studio Spielhaus

Willkommen im Studio Spielhaus, einem Podcast des Nationaltheaters Mannheim. Mit ihren Gästen aus Politik, Sport, Wissenschaft, Kunst und der Kneipe um die Ecke sprechen Maik Dessauer und Clara Günther über Fragen des Zusammenlebens und des Menschseins – und finden dabei heraus, was das alles mit Theater zu tun hat.

Folge 2: Pausensekt mit dem Dalai Lama

In der zweiten Folge dreht sich alles um Begegnung. Seit Monaten fehlen uns kollektive Erlebnisse. Was macht es mit uns als soziale Wesen, dass wir nicht mehr ins Theater, zu Versammlungen oder ins Fußballstadion gehen? Darüber sprechen Clara und Maik mit dem Heidelberger Professor, Psychiater und Psychoanalytiker Rainer Matthias Holm-Hadulla (www.holm-hadulla.com). | Moderation und Redaktion: Maik Dessauer und Clara Günther | Technische Ausstattung, Ton und Schnitt: Nico Ahlers | Titelmelodie: Arno Krokenberger | Grafik: Lena Andres | Foto: Christian Kleiner | Support: Carina Frey und Erik Laros | Mit O-Tönen von: Philip Krause, Eva Moch, Angelika Müller-Zerr, Laura Volk und Martin Willig

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Soundcloud, der unsere Informationen ergänzt. Sie können ihn mit einem Klick ansehen, wenn Sie die entsprechenden Cookies zulassen. Soundcloud

... weitere Tracks bei Soundcloud, Spotify oder Youtube

HÄNDEWASCHEN

 

Der Podcast aus dem ersten Lockdown 🦠 Arash Nayebbandi und László Branko Breiding sprechen in ihrem Podcast (von zu Hause, für zu Hause) mit ihren Gästen über alle Dinge, die jetzt eigentlich passieren würden, aber nicht passieren können; die, die jetzt passieren müssen und die, die jetzt passieren aber nie passieren sollten. Redaktionelle Mitarbeit: Sascha Hargesheimer, Lena Wontorra

HÄNDEWASCHEN FOLGE 8 - Liebhaber*innen-Stück

Der Schock der letzten Folge sitzt noch tief, aber dennoch freuen sich László und Arash auf ihre aktuelle Interview-Partnerin! Zum ersten Mal zeichnen die beiden aus zwei verschiedenen Wohnungen auf, mit Gesichtsmaske und aus dem Kleiderschrank - ob das gut gehen kann? Die Frage der Stunde allerdings ist - Was hat es mit dem mysteriösen Hot Dog auf sich?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Soundcloud, der unsere Informationen ergänzt. Sie können ihn mit einem Klick ansehen, wenn Sie die entsprechenden Cookies zulassen. Soundcloud

... ältere Folgen bei Soundcloud

TurmTable

 

TurmTable – Der junge Podcast aus der Corona-Spielpause des Nationaltheaters Mannheim. Von daheim und für Menschen jeden Alters turnt sich das Team des Jungen Nationaltheaters gemeinsam mit seinen Gästen und Freund*innen durch die bunte Welt der Audioformate. Ob klassisches Interview oder abstrakte Klanginstallation – stay tuned. Redaktion: Clara Günther, Annalena Küspert, Sebastian Reich Sounddesign: Franziska Nyblom Artwork: Lena Andres

#10 - »Lost in Gugelhupf - Mehrsprachigkeit ist unser Alltag« (12+)

Draußen ist Sturm und der pustet ins Telefon. Aber das ist nicht der einzige Grund, warum Sebastian, Maya, Carmen Shreya und Levin sich nicht verstehen können. Jetzt hilft nur noch der Universalübersetzer. Und Gugelhupf… | | | Mit: Maya Janitschek, Shreya Sridhar, Levin Tosun, Carmen Yasemin Zehentmeier, Sebastian Reich | Redaktion: Annalena Küspert, Sebastian Reich, Carmen Yasemin Zehentmeier, Maya Janitschek, Clara Günther | Sounddesign: Franziska Nyblom | Artwork: Lena Andres

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Soundcloud, der unsere Informationen ergänzt. Sie können ihn mit einem Klick ansehen, wenn Sie die entsprechenden Cookies zulassen. Soundcloud

... ältere Folgen bei Soundcloud

Umgraben. Ein Audiowalk durch Mannheim

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Soundcloud, der unsere Informationen ergänzt. Sie können ihn mit einem Klick ansehen, wenn Sie die entsprechenden Cookies zulassen. Soundcloud

... weitere Tracks bei Soundcloud oder Spotify.

 

Willkommen bei »Umgraben. Ein Audiowalk durch Mannheim«

 

Mit Texten von Necati Öziri, Gerhild Steinbuch, Sivan Ben Yishai, Björn Bicker, Lea Langenfelder, Enis Maci und Sascha Hargesheimer.

Es sprechen: Tala Al-Deen, Sophie Arbeiter, Rocco Brück, Annemarie Brüntjen, Almut Henkel, Patrick Schnicke, Nicolas Fethi Türksever und Samuel Koch.

Sounddesign und Produktion von Friedrich Byusa Blam, Dramaturgie: Kerstin Grübmeyer, Tontechnik: Erik Laros.

 

HINWEISE: Der Audiowalk beginnt vor dem Haus A3,6 in den Quadraten, gegenüber der Jesuitenkirche. Weitere Stationen sind: Schillerplatz, Friedensengel, Teufelsbrücke, Jungbuschschule in der Werftstraße, Jungbuschbrücke, Kurpfalzbrücke, Collinisteg, Collini-Center, Friedrichsplatz / Augustaanlage, Kunstverein. Die beste Zeit, den Audiowalk zu beginnen, ist zwischen morgens 11 Uhr und nachmittags 17 Uhr, da nicht alle Stationen immer zugänglich sind. Außerdem empfiehlt es sich, den Akku des eigenen Mobiltelefons vollständig zu laden, Kopfhörer dabei zu haben und die kostenlose Soundcloud-App zu installieren.
Der Walk dauert ca. 2 Stunden und 45 Minuten. Die Stationen Jungbuschbrücke (Track 6, zweite Hälfte), Collinisteg (Ende Track 7) und Friedrichsplatz (Ende Track 8) sind leider noch nicht barrierefrei zugänglich, an einer barrierefreien Variante wird gearbeitet. Es ist möglich, die Tracks anzuhören, den jeweiligen Weg zu überspringen und sich direkt zum Ort des nächsten Tracks zu begeben.

 

UMGRABEN. Audiowalk durch Mannheim wird gefördert durch das Programm Kultur Sommer 2020 des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

 

 

Kurzeinführungen

Da wir aktuell keine Live-Kurzeinführungen vor den Veranstaltungen durchführen können, haben Sie hier die Möglichkeit, sich digital auf Ihren Vorstellungsbesuch im NTM einzustimmen.

Oper

Schauspiel

Tanz