Cecilia Arditto

Cecilia Arditto

Cecilia Arditto kommt aus Buenos Aires und studierte Musik am Conservatorio Julián Agurre, am Centro de Estudios Avanzados en Música Contemporánea und am Conservatory of Amsterdam. Sie nahm Kompositionsunterricht bei Gabriel Valverde in Argentinien und bei Mariano Etkin. Ihre Musik wurde bisher in Lateinamerika, Asien, den USA und Europa aufgeführt. Bereits zweimal war Gastkomponistin an der Universität der Künste Berlin und erhielt Kompositionsaufträge vom niederländischen Fonds Podium Kunsten. Zurzeit beschäftigt sie sich vor allem mit dem Musiktheater im Rahmen der von ihr gegründeten multidisziplinären Plattform »Stichting planB«, an der Künstler*innen aus verschiedenen Ländern beteiligt sind. Seit 2002 lebt sie in den Niederlanden. 2019 war sie Finalistin des Rychenberg-Wettbewerbs in der Schweiz und erhielt den Zweiten Preis der Wilde Songs Marx Music Competition der Birmingham Contemporary Music Group. Ihre Arbeit »Musique concrete« ist bei den ISCM 2020 World Music Days in Neuseeland vertreten. Cecilia Arditto veröffentlicht ihre Musik bei Plante Editions, Berlin.