Mark Rohde

1. Kapellmeister / Stellv. Generalmusikdirektor

Mark Rohde

Der gebürtige Hamburger wurde nach dem Violinstudium in Frankfurt a. M. und dem Dirigierstudium bei Prof. Christof Prick in Hamburg zunächst Korrepetitor und Kapellmeister der Städtischen Bühnen Osnabrück. Seit 2011 ist er Erster Kapellmeister der Niedersächsischen Staatsoper Hannover. Zu seinem Repertoire gehören dort neben den großen italienischen Opern auch zeitgenössische Werke. Außerdem dirigierte er unter anderem die Münchner Philharmoniker, das Beethovenorchester Bonn, die NDR Radiophilharmonie, das Wuppertaler Sinfonieorchester und die Litauische Nationalphilharmonie. Er konzertiert regelmäßig mit Solisten wie Giovanni Sollima, Ingolf Turban oder Maximilian Hornung. Gastspiele führten ihn u.a. an das Staatstheater Nürnberg, die Oper Bonn, das Theater St. Gallen und das Theater Linz. Mehrere Tourneen führten ihn nach Südkorea. Mark Rohde widmet sich auch intensiv der Neuen Musik.

So war er bereits mehrfach zu Gast bei der Münchner Biennale. Ab der Spielzeit 2019/20 wird er stellvertretender Generalmusikdirektor und 1. Kapellmeister am Nationaltheater Mannheim und wird die Premieren von »Carmen« (Bizet), »Phantome der Oper« (Eine Revue aus 400 Jahren Oper) und »Entführung aus dem Serail« (Mozart) sowie zahlreiche Wiederaufnahmen leiten.