Koral Güvener (Opernstudio)

Koral Güvener (Opernstudio)

Der junge türkische Tenor Koral Güvener studierte ab 2008 Operngesang an der Universität Bilkent-Ankara. Während seines Studiums wirkte er regelmäßig in Konzerten als Solist und Mitglied des Jugendchors von Bilkent. 2016 setzte er seine Ausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart fort. Zudem nahm er an zahlreichen Meisterkursen teil, bei u. a. Michèle Crider, Willy Decker, Nicola Beller Carbone, Ioan Holender, Helge Dorsch und Michelle Breedt.

Seit Abschluss seines Masterstudiums 2018 ist er Mitglied des Internationalen Opernstudios am Nationaltheater Mannheim. Hier war er als u. a. Borsa in »Rigoletto«, Ulrich Eisslinger in »Die Meistersinger von Nürnberg«, 4. Knappe in »Parsifal«, Graf von Lerma/Herold in »Don Carlos«, 4. Jude in »Salome« oder als Ruiz in »Der Troubadour« zu erleben. Zuletzt erarbeite er mit dem Opernstudio den szenischen Lieder- und Arienabend »Isolation«, der voraussichtlich im Frühjahr 2021 Premiere feiern wird.

Gastengagements führten ihn an wichtige Bühnen wie das Festspielhaus Baden-Baden, das Badische Staatstheater Karlsruhe und das Forum am Schlosspark Ludwigsburg. Neben seiner Tätigkeit als Opernsänger wirkte er auch als Solist im Konzertbereich, so in u. a. Verdis Messa da Requiem, Puccinis Messa di Gloria und Haydns »Die Jahreszeiten«. Koral Güvener arbeitete mit Dirigenten wie Gürer Aykal, Alexander Soddy, Roberto Rizzi Brignoli, Regisseur*innen wie Vera Nemirova, Bernd Mottl, Nigel Lowery und dem Komponisten Bujor Hoinic zusammen.

Neben seiner Karriere als Tenor ist er auch als Komponist, Arrangeur und Musikproduzent tätig. Website: www.koralguvener.com