Arash Nayebbandi

Arash Nayebbandi

Arash Nayebbandi wurde 1994 in Shiraz im Iran geboren und wuchs in Köln auf. 2016 spielte er am Theater Bonn in der Produktion »Nathan der Weise« in der Regie von Volker Lösch. Ab 2016 studierte er Schauspiel an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Während des Studiums spielte er 2017/18 am Schauspiel Hannover in »Eine Stadt will nach Oben 9+10« (Regie: Tom Kühnel) und in »Acts of Goodness« (Regie: Brit Bartkowiak). 2018 erhielt er den Solopreis als bester Schauspieler beim 29. Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender. In der Spielzeit 2018/19 tritt er in Mannheim sein erstes Engagement an. Er ist Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.