Nikola Hillebrand

Nikola Hillebrand

Die deutsche Sopranistin Nikola Hillebrand wurde in Recklinghausen,  Nordrhein-Westfalen, geboren. Nikola begann ihr Gesangsstudium im Alter von 17 Jahren bei Prof. Fenna Kügel-Seifried an der Hochschule für Musik und Theater München. Noch während ihres Studiums debütierte Nikola am Theater Bonn als Belinda in Dido&Aeneas, Papagena sowie Königin der Nacht in der Zauberflöte und als Marzelline in einer Neuproduktion von Fidelio. Bei den Salzburger Festspielen 2013 war Nikola Hillebrand eine Elfe in der kombinierten Schauspiel- und Opernproduktion von Shakespeares/Mendelssohns Ein Sommernachtstraum unter der Musikalischen Leitung von Ivor Bolton. 

Im Sommer 2015 beging sie ihr Debüt beim Glyndebourne Festival als Blonde in Mozarts Die Entführung aus dem Serail, die sie auch im selben Jahr unter Jérémie Rhorer bei den Bremer Musikfestspielen sang. In der Festivalsaison 2016 war Nikola Hillebrand beim Glyndebourne Festival als Barbarina und als Cover für Susanna in Mozarts Le nozze di Figaro engagiert. Nikola Hillebrand ist Preisträgerin des John Christie Award. 

Im Juli 2017 gab Nikola ihr Debüt an der Bayerischen Staatsoper als Azema in Rossinis Semiramide. 

Seit der Spielzeit 2016/2017 ist Nikola Hillebrand festes Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim.