Rokokotheater Schwetzingen

Così fan tutte

Wolfgang Amadeus Mozart Premiere: Do, 14. Juli 2022
Libretto von Lorenzo Da Ponte
  • Musikalische Leitung: Gábor Káli (Gast)
  • Regie: Tatjana Gürbaca
  • Bühne und Kostüme: Ingrid Erb
  • Licht: Stefan Bolliger (Gast)
  • Szenische Neueinstudierung: Vivien Hohnholz
  • Dramaturgie: N. N.
  • Chor: Dani Juris

Mit dem Opernchor und dem Nationaltheater-Orchester

»Così fan tutte« ist nach der »Hochzeit des Figaro« und »Don Giovanni« die letzte der drei Opern, die Mozart gemeinsam mit dem Librettisten Lorenzo Da Ponte realisierte. Zwei Männer stellen hier die Treue ihrer Partnerinnen auf die Probe, indem sie in Verkleidung die Verlobte des jeweils anderen verführen. Ein fulminantes Opern-Finale führt zu einem »Happy End«, das alle Verwechslungen aufdeckt, doch betrogen sind am Ende alle.

In der Regie von Tatjana Gürbaca wird die »Schule der Liebenden«, wie die Oper im Untertitel heißt, zum poetischen Kammerspiel, für das das Schwetzinger Schlosstheater die ideale Bühne bietet. Mit »Così fan tutte« eröffnet das NTM einen auf die nächsten Jahre angelegten Da Ponte-Zyklus, der in Koproduktion mit dem Nationaltheater Prag entsteht.

 

Koproduktion Nationaltheater Mannheim und Nationaltheater Prag