Mannheimer Sommer 2022

 

16. – 26. Juni 2022

 

»…five – four – three – two – one – – lift off!« – Der Countdown ist eine Erfindung des kosmischen Zeitalters. Das Herunterzählen weckt freudige Erwartungen, das Neue kündigt sich rückwärts an. Doch auch im Bereich der Klimakrise befinden wir uns im Stadium des Herunterzählens, was hier apokalyptische Ängste weckt. Der Mannheimer Sommer 2022 versucht, beides zusammenzudenken: Krise und Aufbruch. Er versammelt künstlerische Stimmen, die einen Blick auf die Misere werfen und in der Phantasie den ökologischen Neuanfang vorwegnehmen. Denn was kann Theater, was kann Musik besser, als das noch Undenkbare zu denken: eine Welt, in der Mensch und Natur in neuartigem Gleichgewicht stehen? In einem großen Countdown werden wir von Mozarts »Idomeneo« zurückzählen und uns mit Eigenproduktionen, Gastspielen und Konzerten der Gegenwart nähern, bis schließlich sich das Nationaltheater aus seiner Verankerung reißt und als Raumschiff einer besseren Zukunft entgegenfliegt. – Lasst uns starten!

 

Das Festival »Mannheimer Sommer« wird gefördert von der Stadt Mannheim und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

 

Premiere

Sa, 18. Juni 2022
Die Entführung aus dem Serail
Opernhaus
Die Entführung aus dem Serail
Neue Textfassung von Luk Perceval und Aslı Erdoğan
In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln
Wolfgang Amadeus Mozart

Termine und Karten

Sa, 18.06.2022, 19.00 Uhr, Opernhaus
Premiere
Do, 23.06.2022, 19.00 Uhr, Opernhaus
So, 26.06.2022, 19.00 Uhr, Opernhaus
Di, 28.06.2022, 19.00 Uhr, Opernhaus
Sa, 02.07.2022, 19.00 Uhr, Opernhaus
Do, 21.07.2022, 19.00 Uhr, Opernhaus
Zum letzten Mal in dieser Spielzeit

Premiere

Do, 23. Juni 2022
Rokokotheater Schwetzingen
IDOMENEO or: The whole is always smaller than the sum of its parts
Wolfgang Amadeus Mozart / Ethan Braun | Uraufführung
Ein Projekt von Ariel Efraim Ashbel and Friends mit dem Nationaltheater Mannheim | Auftragsarbeit für den Mannheimer Sommer 2022
  • Musikalische Leitung: : Clemens Heil
  • Regie: Ariel Efraim Ashbel
  • Musikalische Neufassung: : Ethan Braun (Gast)
  • Licht: Joseph Wegmann (Gast)
  • Bühne: Ariel Efraim Ashbel / Alona Rodeh (Gast) / Joseph Wegmann (Gast)
  • Kostüme: Marquet Lee (Gast)
  • Chor: Dani Juris
  • Dramaturgie und Produktion: Anna von Glasenapp (Gast)

Termine und Karten

Do, 23.06.2022, 20.00 Uhr, Rokokotheater Schwetzingen
Premiere
Fr, 24.06.2022, 20.00 Uhr, Rokokotheater Schwetzingen
So, 26.06.2022, 17.00 Uhr, Rokokotheater Schwetzingen
Zum letzten Mal in dieser Spielzeit
Schloss in Flammen
Schloss Schwetzingen

Termine und Karten

Sa, 25.06.2022, 20.00 Uhr, Schloss Schwetzingen