Play _ work in progressSchultheaterfestival vom 20. bis 22. März 2018

 

Wie vielfältig die Theaterarbeit in den Schulen Mannheims und der Umgebung ist, spiegelt sich im Play-Festival wider. Vom 20. bis 22. März 2018 treffen sich 11 Schultheatergruppen jeden Alters und aller Schulformen im Jungen Nationaltheater und geben im Rahmen von Kurzpräsentationen Einblicke in ihre Arbeitsweisen. In diesem Jahr steht der work in progress im Mittelpunkt – es werden keine fertigen Stücke gezeigt, sondern der Fokus liegt auf dem jeweiligen Probenprozess. Wie erleben die einzelnen Teams ihre Theaterarbeit? Welche Höhen und Tiefen tun sich auf? Wie entscheiden sie sich für ein Thema und wie wählen sie dafür eine Arbeitsweise aus? Im Vorfeld des Festivals hat das Junge NTM alle interessierten Schultheatergruppen bei ihren Proben besucht, Gespräche geführt und zum Weitermachen ermutigt. Die eingeladenen Gruppen präsentieren ganz unterschiedliche theatrale Ansätze. Mit dabei sind Eigenproduktionen, Klassiker-Bearbeitungen, zeitgenössische Dramatik, Figuren- oder Musiktheater, Tanz und Bewegung sowie interdisziplinäre Konzepte. Die Kurzpräsentationen der Teams bilden den Ausgangspunkt, um sich mit anderen Spielenden, Anleitenden sowie Mitarbeitenden des Jungen Nationaltheaters auszutauschen und über vergangenes und zukünftiges Arbeiten zu sprechen.

 

 

Falls auch Sie als Spielleiter*in einer Schultheatergruppe Einblicke in das diesjährige Festival erhalten oder sich für Play 2019 bewerben möchten, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf:

Sarah Modeß, sarah.modess@mannheim.de, Tel. 0621 / 1680 305

 

 

Wir danken unseren Förderern und Kooperationspartnern für die freundliche Unterstützung.

 

 

Herzlichen Dank auch an ALDI SÜD, Golden Brezel International und Köhler Schnittblumen.

 

Dienstag, 20. März

 

Von Puppen und Lügen

Klassenprojekt | Rheinauschule SBBZ Mannheim | Kooperation mit dem Jungen NTM | 10 - 12 J.

Stückentwicklung mit Bewegung und Sprache | Thema: »Pinocchio« | Lieblingsübung: Aufgezogener Roboter | Das macht uns aus: Frechsein, Coolness, Feuer und Flamme | Das bringen wir mit: Eigenkompositionen für die Drehorgel, den Tanz der Puppen und Lügengeschichten.

Leitung Susanne Rieber (Theaterpädagogin), Angelika Baumgartner (Theaterpädagogin, Schauspielerin), Tobias Weikamp (Choreograf), Daniel Oberholz (Lehrer)

 

In der Höhle der Anderen (Peer Gynt)

Theater AG | Kurpfalz-Gymnasium Schriesheim | 15 - 18 J.

Ausdruckstheater | Thema: Selbstfindung | Lieblingsübung: Hinter den Bildern | Das macht uns aus: Leises und Lautes | Das bringen wir mit: einen Sprechchor
Leitung Nisani Bührlein (Lehrerin), Jeanette Schmid (Lehrerin, Theaterpädagogin)

 

Schlager-Variationen

AG Neue Musik | Leininger-Gymnasium Grünstadt | 12 - 18 J.

Stückentwicklung mit Stimme, Instrument und Körper | Thema: Deutsche Schlager wie „Atemlos“ | Lieblingsübung: Schreikreis | Das macht uns aus: basisdemokratische, experimentierfreudige Gruppe | Das bringen wir mit: Ausschnitte aus unserem Stück „t/m/l/s“
Leitung Silke Egeler-Wittmann (Lehrerin)

 

Mittwoch, 21. März

 

P-R-I-V-I-L-E-G - Brille weg?

Theater AG | Neckarschule GS Mannheim | Kooperation mit dem Jungen NTM | 7 - 10 J.

Stückentwicklung mittels Improvisation im Tanz und Theater | Thema: Was sind Privilegien und welche haben wir? | Lieblingsübung: Slides | Das macht uns aus: peer to peer – gegenseitiges Anleiten | Das bringen wir mit: Spielfreude
Leitung Angelika Staudt (Theaterpädagogin), Rafael Valdivieso (Choreograf), Susanne Vierneisel (Lehrerin)

 

Alles geschenkt?!

Theater AG | Pfingstbergschule WRS Mannheim | Kooperation mit dem Jungen NTM | 10 - 13 J.

Interdisziplinäre Stückentwicklung: Theater, Tanz, künstlerisches Gestalten, Fotografie | Thema: „Privilegien“ / Alles geschenkt?! | Lieblingsübung: Geschenkeübergabe, Bilder legen | Das macht uns aus: kreatives Chaosteam | Das bringen wir mit: Geschenkekartons, kurze Monologe, Neugierde

Leitung Susanne Rieber (Theaterpädagogin), Thomas Hörenz-Rieber (Fotograf), Desirée Deckenbrunnen (Lehrerin)

 

Partisanen im Schlafanzug

Choreografische Theaterklasse | Integrierte Gesamtschule Mannheim-Herzogrenried | Kooperation mit dem Jungen NTM | 11 - 13 J.

Choreografisches Theater | Thema: Rebellion, geplanter Ungehorsam | Lieblingsübung: call and response, Kontrollverlust | Das macht uns aus: körperliche und chorische Arbeitsweise | Das bringen wir mit: eine Horde
Leitung Serdar Gür (Theaterlehrer), Denis Bode (Schauspieler)

 

Canovaccio "Der Ehemann"

Darstellendes Spiel | IGS Robert Schuman Frankenthal | 16 - 17 J.

Commedia dell’Arte (Mittelalterliches Straßentheater) | Thema: Verwicklungskomödie (Soap) | Lieblingsübung: Rhythmisches Gehen, Impro: Ich bin ein Baum | Das macht uns aus: gemeinsam 5 Jahre Höhen und Tiefen in Szene gesetzt | Das bringen wir mit: gute Laune und lustige Szenen
Leitung Ulrike Draper (Lehrerin)

 

Donnerstag, 22. März

 

Meermädchen

Theater AG - Fliegen wie Delfine | Johannes-Kepler-Grundschule Mannheim | Kooperation mit dem NTM (Bürgerbühne, Kulturschule) | 9 - 11 J.

Material-Theater: Live-Painting | Thema: Märchenbilder über das Erwachsenwerden | Das macht uns aus: sprudelnde Ideen | Das bringen wir mit: eine große Folie, lange Pinsel, Entdeckerlust
Leitung Angelika Senft-Rubarth (Bildende Künstlerin, Theaterpädagogin)

 

Selbst- und Fremdwahrnehmung

Theaterfreaks | Erich-Kästner-Schule GS Mannheim | 9 - 10 J.

Improvisation mit Musik, Tanz und Text | Thema: Selbstfindung | Lieblingsübung: Tanz und Spiegelung, Zugvogel | Das macht uns aus: gegenseitige Wertschätzung, Präsenz | Das bringen wir mit: Gruppenszene, Tanz, Lampenfieber
Leitung Nil Cikik (Theaterlehrerin)

 

Die Entscheidung des Räuberhauptmannes

Theater AG | Gymnasium Edenkoben | 12 - 19 J.

Parallelmontage: lesen, ausprobieren, spielen | Thema: Karls Ringen. Er muss sich entscheiden. | Lieblingsübung: Whiskeymixer | Das macht uns aus: Vielfalt und Spielfreude | Das bringen wir mit: Neugier und viele kreative Köpfe
Leitung Hanne Samsel (Lehrerin) und Miriam Weidner (Lehrerin)

 

Schaumichan - Märchenadaption

Theater- und Literaturkurs J2 | Ludwig-Frank-Gymnasium Mannheim | 16 - 18 J.

Alles kann, nix muss | Thema: Neid, Habsucht, Liebe in Hauffs Märchen „Das kalte Herz“ | Lieblingsübung: Play it again, Sam | Das macht uns aus: Konzentration auf das Wesentliche | Das bringen wir mit: Neugier, Offenheit, eine Handvoll Requisiten
Leitung Maren Hartmann (Lehrerin), Max Siefert (Lehrer)

 

Dienstag, 20. März / Mittwoch, 21. März / Donnerstag, 22. März:

 

Workshops

 

Licht

Hier lernt ihr die Grundlagen der Lichttechnik kennen: Ihr probiert aus, wie ein Scheinwerfer ausgerichtet, das Licht in Szene gesetzt und dadurch eine passende Stimmung kreiert werden kann.
Leitung Stefan Solf (Lichttechniker Junges NTM)

 

Ausstattung

Was macht das Kostüm einer Bühnenfigur aus? Welches Requisit sagt was aus? Ausgehend von einem Material entwerfen wir Ideen zur Ausstattung und diskutieren konkrete Umsetzungsformen.
Leitung Julica Hennig (Kostümbild Junges NTM)

 

Textarbeit
Welchen Motiven gehe ich in einem Text nach? Wo breche ich ihn auf und wie fülle ich ihn mit eigenem Material? Hier experimentiert ihr mit neuen Formen der Textarbeit.
Leitung Annalena Küspert (Dramaturgin, Autorin)

 

Performance
Bühnendarstellung abseits von festgelegten Rollenbeschreibungen: Wir erforschen performative Ansätze und setzen sie spielpraktisch um.
Leitung Sylvia Sobottka (Theatermacherin)