21. Internationale Schillertage

 

 

 

SchillerWelle | Das Festival-radio

Während des Festivals täglich von 16.00 bis 22.30 Uhr

> ZUM PROGRAMM

 

 

Drinnen, draußen und online!

 

Die 21. Ausgabe der Internationalen Schillertage am Nationaltheater Mannheim findet vom 17. – 27. Juni 2021 vor allem in digitalen Räumen statt. Mit dem »NTM-Park«, einer exklusiv errichteten Rauminstallation vor dem Theatergebäude, sowie mit einigen künstlerischen Arbeiten, für die man sich nicht in größerer Zahl versammeln muss, werden aber auch analoge Begegnungen unter freiem Himmel gewagt.


Ausgehend von Schillers Stück »Die Jungfrau von Orleans« lautet das Festivalmotto in diesem Jahr »zusammen«. Schillers junger Protagonistin Johanna gelingt es, die verfeindeten französischen Truppen zusammenzuführen, um für eine gemeinsame Sache zu kämpfen. Was können wir heute – gerade auch angesichts der Herausforderungen, vor die uns die Pandemie stellt – erreichen, wenn wir zusammenhalten? Wen schließt dieser Zusammenhalt aus?

Diesen und vielen anderen Fragen rund um »zusammen« widmen sich die Schillertage in diesem Jahr.  »Drinnen, draußen und online!« suchen sie nach Möglichkeiten, trotz Abstandsgebot zusammenzukommen.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir angesichts der Pandemie und ihrer Auswirkungen auf den Veranstaltungsbetrieb unser Programm fortlaufend aktualisieren und es auch kurzfristig zu Programmänderungen kommen kann. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf dieser Website und achten Sie auf unsere Veröffentlichungen.

 

 

Schillertage-Magazin

> Zum Blättern

 

ÜBERBLICK ANALOGE LIVE-VERANSTALTUNGEN

> ZUM DOWNLOAD

 

Schillertage-Leporello

> Zum Download

 

 

ZINE-WORKSHOP

> ZUM DOWNLOAD

 

In dem Zine-Workshop »And I miss you« haben die Regisseurin Caroline Kapp und die Performancekünstlerin Julia Nitschke zusammen mit den Teilnehmenden ihre persönlichen Longings, dass was sie vermissen, erforscht. All diese Gefühle und Gedanken haben die Teilnehmenden während des Workshops auf individuell gestalteten Broschüren-Seiten dargestellt. Heraus kam ein Zine, welches nun zur freien Verbreitung online und im NTM-Park zu finden ist:

 

 

 

 

 

Die »21. Internationalen Schillertage« werden ermöglicht und gefördert durch die Stadt Mannheim, das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg sowie die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Ein besonderer Dank geht an die Freunde und Förderer des Nationaltheaters Mannheim e.V., die Stiftung Nationaltheater Mannheim und die Heinrich-Vetter-Stiftung.

 

Wir danken unseren Sponsoren Roche, Lotto Baden-Württemberg, Gerüstbau Dostmann und engelhorn für die freundliche Unterstützung sowie unseren Kooperationspartnern EinTanzHaus, Theaterhaus G7, zeitraumexit, Free Walking Tour Mannheim, Kunsthalle Mannheim sowie dem Kulturbüro der Metropolregion Rhein-Neckar.

 

In Zusammenarbeit mit dem bermuda.funk Freies Radio Rhein-Neckar

 

Medienpartner: Mannheimer Morgen sowie SWR2 Forum

verfügbar im Schiller-Stream

 

bis Di, 29.06.21, 18.00 Uhr

Wilhelm Tell

von Friedrich Schiller

Deutsches Nationaltheater Weimar

Online-Veranstaltung | Zum Stream 

 

bis Di, 29.06.21, 17.30 Uhr

Geisterspiele: Gesamtfilm

von hfs_ultras

Online-Veranstaltung | Zum Stream

 

weiterhin verfügbar auf der Stückseite:

Einigkeit bedeutet nicht Solidarität

Festivalrede von Karosh Taha

Online-Veranstaltung | Zum Stream

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Stipendiat*innenprogramm, das Kunst- und Kulturschaffende dazu einlädt, die Schillertage intensiv und gemeinsam mitzuerleben. Dramaturgin Johanna Yasirra-Kluhs und Theaterwissenschaftlerin Laura Strack fragen mit der Konzeption der diesjährigen Festivalakademie: Wie können wir weiterhin für die Zwischenräume Sorge tragen – im Theater, im sozialen Alltag und in globalen Zusammenhängen? Mit drei künstlerischen Workshops lädt Festivalakademie dazu ein, die Arbeit im Gemeinsamen und für das Gemeinsame fortzusetzen.

 

Dem Kommunen in Sound, Rhythmus und Narration auf der Spur, entwickeln die Teilnehmenden mit Giulia Crisci, Silvia Maglioni und Graeme Thomson kleine Hörstücke – zu erleben auf fireflyfrequencies.org, radio-commons.eu und im Festivalradio Schillerwelle. Online wird außerdem Maglionis & Thomsons Film »Commons Birds« gezeigt.

 

Stine Hertel und Birk Schindler sprechen mit dem Workshop »Unruhe stiften« eine festliche Einladung zum Konflikt aus. Sie horchen das Festival auf Unangesprochenes und Kontroversen ab und verwickeln Teilnehmende und Publikum in freudvollen Dissens, bei dem es gerne auch mal knallen darf.

 

Die Choreografinnen S.E. Struck und Alexandra Knieps (SEE!) befragen den Zustand des performativen Körpers und begeben sich in Unruhe: Bewegungssequenzen werden verwoben und etablieren ein Netzwerk mit unterschiedlichsten Qualitäten im Raum. Zu sehen im Onlineprogramm ist außerdem ihr Performancefilm »Superversammlung / superassemblage«.

 

 

Sehr herzlich bedanken wir uns bereits jetzt bei den Gasteltern, die auch dieses Jahr Stipendiat*innen bei sich zu Hause beherbergen werden. Falls auch Sie Interesse haben, als Gasteltern Teil des Festivals zu werden, melden Sie sich gerne bei Isabella Wehdanner: isabella.wehdanner@mannheim.de oder telefonisch unter +49 621 1680 563

Foto: Sven Bergelt

 

Wie gestaltet sich unser Zusammenleben in Mannheim? Was heißt eigentlich »zusammen«? Und was kann das Theater von einer weiblichen Stadtgesellschaft lernen?

Um dieser Frage nachzugehen, gründet das Theaterhaus G7 in Kooperation mit dem NTM das Projekt »Johannas Visionen«. Zehn Frauen*, die als Vertreterinnen* der Stadtgesellschaft die Festivalbesetzerinnen* der Schillertage bilden. Sie hinterfragen das Festivalmotto und gestalten die Nachgesprächsreihe »Stadt(nach)gespräch«. Sie recherchieren und forschen, um schließlich Forderungen und Wünsche zu formulieren, wie eine andere Stadtgesellschaft denkbar wäre und wie Zusammenleben heute in Mannheim aussehen sollte.

 

Wie nehmen zehn unterschiedliche Frauen aus Mannheim die Schillertage wahr? Was denken sie über ihre Stadt? Und wie bekommen wir das zusammen mit?

Im Telegram-Kanal Johannas Vision bekommst du einen persönlichen Einblick und eine tägliche Dosis an Impulsen.

Hier geht es zum Kanal: https://t.me/joinchat/sBeqCMtwX7AzOGUy

 

»Johannas Visionen« ist ein Projekt von Theaterhaus G7 in Kooperation mit den Internationalen Schillertagen 2021 / Nationaltheater Mannheim. Gefördert durch den Fonds Soziokultur aus dem Programm der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) »NEUSTART KULTUR«.

 

Während des Festivals täglich von 16.00 bis 22.30 Uhr, Online

 

Theaterfestivals versammeln unterschiedliche Positionen und erlauben den Austausch zwischen Künstler*innen und Publikum auf intensive Art und Weise. Normalerweise trifft man sich nach den Festivaltagen voller Kunst, Eindrücken, Gedanken und Impulsen im Festivalzentrum. Bei Snacks, Getränken und Musik kommt man dort zusammen, es entsteht Raum für Begegnungen und Gespräche.

Diese Art des Ausklangs wird uns in diesem Jahr nicht, bzw. nur sehr anders und distanzierter möglich sein. Um trotzdem eine Nähe zwischen Publikum, Künstler*innen und Festivalteam aufzubauen, streamt die Schillerwelle täglich von 16 bis 22:30 Uhr das Festivalradio mit Hintergrundinformationen, Berichten und Musik. Neben Sendungen mit etablierten NTM-Podcast-Moderator*innen von »Studio Spielhaus« und »Händewaschen«, sowie den Hosts von »Zoom gemacht«, werden die Künstler*innen im offenen Format »frei.raum« selbst eingeladen, eine Sendung zu gestalten. Sie plaudern aus dem Nähkästchen, über ihre Arbeit und ihre Lieblingsmusik. Per E-Mail ins Studio sind alle Gesprächs-Sendungen interaktiv. Am Abend gibt es bei den »Schill-Outs« ab 21h musikalisches Programm, mal entspannt, mal tanzbar mit lokalen DJ*s für die ganz private Festivalparty zu Hause.

 

> ZUM PROGRAMM

 

Eine Zusammenarbeit mit bermuda.funk Freies Radio Rhein-Neckar e.V.

 

 

Schon im ersten Lockdown wuchs, sobald es warm wurde, ein kleiner Garten um eine der Grünflächen des Goetheplatzes. Auf einer Bretterbühne fanden dort erste zaghafte analoge Wiederbegegnungen zwischen NTM-Künstler*innen und dem Publikum statt. Unter freiem Himmel, mit Abstand und Desinfektionsspray, kamen wir endlich wieder ganz erlaubt zusammen. Der Garten wächst für die Schillertage zu einem Park, dehnt sich aus und nimmt den ganzen Goetheplatz ein. Darin finden Sie die Installationen »Washing Hands« und »Inter-face«, sowie »Ein Tag im Licht«, Vorstellungen auf der LED-Wand sowie »Schill-Out«-Konzerte (Details siehe Spielplan). An jedem Ende des Parks steht ein Kiosk, nachempfunden den unscheinbaren Orten der Stadt, die so entscheidend zu Stadtbild und Gemeinschaft beitragen: dem Büdchen, dem Späti, der Trinkhalle. Vielerorts werden diese kleinen Läden zum Treffpunkt. Das Treffen ist uns – zumindest Stand jetzt – in diesem Jahr nicht erlaubt, dennoch gibt es an unserem Kiosk im NTM-Park das ein oder andere Schillertage-Special abzustauben.

 

Öffnungszeiten: Mo-Fr 16.00 – 22.00 Uhr | Sa-So 11.00 – 22.00 Uhr

Bei Veranstaltungen im NTM-Park ist kein negativer Corona-Nachweis erforderlich.

 

Gestaltung NTM-Park: Situation Room (Sven Bergelt, Kai-Hendrik Windeler)

 

 

Together
Zeichnungen von Dan Perjovschi

Im Festivalzentrum sind die Wandzeichnungen von Dan Perjovschi im sogenannten Bunkereingang ausgestellt. In der Vertiefung inmitten des NTM-Parks hängen die Zeichnungen und laden die Besucher*innen dazu ein, das Wandgemälde fortzuführen. Perjovschi beschäftigt sich schon seit 2010 in verschiedenen Wandzeichnungs-Formaten mit unterschiedlichen Aspekten des gesellschaftlichen zusammen. Für die Schillertage hat er selbst eine kleine Ausstellung zusammengestellt. Stifte, um die Zeichnungen zu erweitern, können am Kiosk im NTM-Park geliehen werden.

 

In Solidarität mit Undervision SRL, Romania.

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von Gerüstbau Dostmann und Paletten City Mannheim

Workshop, Spiel und Spaß

 

Ein Festivaltag kann anstrengend sein, deshalb ist es wichtig, ab und zu locker die Hüften zu schwingen oder in unterhaltsame Gespräche zu kommen. Ein kuratiertes Angebot an Workshops und Spielen bringt uns während der Festival-Wochenenden nochmal auf neue Art online zusammen. Hier wird getanzt, gesungen und gerappt, getextet und gequizzt. In unterschiedlichen Workshop-Begegnungen dürfen wir voneinander und miteinander lernen.

 

Zine-Workshop: And I miss you!

Welches Zusammensein vermisst Du? Wir basteln zusammen mit Caroline Kapp und Julia Nitschke an einem Zine (von Magazine) darüber. Bei rechtzeitiger Anmeldung gibt es per Post ein Überraschungspaket mit den nötigen Utensilien.
19.06., 14.00 Uhr, Online

 

Tanz-Workshop: Afrofusion

Zusammen mit dem Ugandischen Tänzer und Choreographen Antonio Bukhar Ssebuuma werden wir uns digital gemeinsam die Einsamkeit aus der Seele tanzen. Der Workshop findet auf Englisch statt.
26.06., 15.00 Uhr, Online


Musik-Workshop: Self Sound Healing

Rona Geffen, die die Musik zur Produktion »Wounds Are Forever (Selbstporträt als Nationaldichterin)« arrangiert hat, schenkt uns am letzten Festivaltag Raum für (Selbst-)Heilung bevor wir wieder in den Alltag starten. Der Workshop findet auf Englisch statt.
27.06., 15.00 Uhr, Online

 

Anmeldung zu den kostenlosen Workshops (begrenzte Teilnehmer*innenzahl) unter: schillertage@mannheim.de

Schiller-Stream | So funktioniert es

 

Im Schiller-Stream sehen Sie einen Großteil der Veranstaltungen, die online über das Internet gezeigt werden. Als Partner dafür haben wir die bekannte Plattform für digitale Kulturveranstaltungen www.dringeblieben.de gewählt.

 

Und so funktioniert es:

  • Wählen Sie auf unserer Homepage eine Veranstaltung über den Spielplan aus, die im Schiller-Stream gezeigt wird.
  • Klicken Sie bei Ihrem gewünschten Termin auf »Karten«. Sie werden so direkt zu der Seite von www.dringeblieben.de weitergeleitet.
  • Dort haben Sie die Möglichkeit eigenverantwortlich und solidarisch frei zwischen 3 Preisstufen zu wählen. Beim Supporter-Ticket haben Sie zusätzlich die Möglichkeit die Höhe Ihres Kartenpreises ab einem Wert von 15 Euro selbst zu bestimmen.
  • Nach Auswahl der Preiskategorie geben Sie ihren Vor- und Nachnamen sowie eine E-Mail-Adresse ein, an die das Ticket werden soll.
  • Anschließend wählen Sie die Bezahlart und folgen den entsprechenden Schritten.
  • Auf der anschließenden Bestätigungsseite haben Sie die Möglichkeit, Ihr Ticket zusätzlich zum Mailversand noch einmal direkt zu speichern.
  • Gehen Sie kurz vor der Veranstaltung auf den im Ticket notierten Link oder über den »Karten«Button in unseren Spielplan, der Sie zur Veranstaltungsseite auf www.dringeblieben.de weiterleitet.
  • Dort werden Sie aufgefordert, den in Ihrem Ticket genannten Ticket-Code einzugeben. Jetzt müssen Sie nur noch auf »Code einlösen« klicken, sich zurücklehnen und die Vorstellung genießen!

 

Vorstellung verpasst?

Haben Sie es doch nicht pünktlich zum Vorstellungsbeginn geschafft? Kein Problem! Die Streams stehen als Video-on-Demand für 48 Stunden mit Ausnahme von »Maria Stuart« (24 h) zur Verfügung, sodass Sie im Anschluss an die Vorstellung mit Ihrem bereits erworbenen Ticket die Möglichkeit haben, sich die jeweilige Produktion anzusehen.

Bei manchen Veranstaltungen kann es bis zu 2 Stunden dauern, bis der Stream nach der Live-Vorstellung als Video-on-Demand zur Verfügung steht.

 

Festivalpass – Einmal kaufen und alles sehen

Mit dem Erwerb des Festivalpasses erhalten Sie einen Ticket-Code, mit dem Sie alle Online-Vorstellungen der 21. Internationalen Schillertage auf www.dringeblieben.de schauen können.

 

Bei Fragen und Problemen

Bitte prüfen Sie vorab Ihre Internetverbindung. Wir empfehlen, den Stream über Laptop, Tablet oder einen PC abzuspielen.  Sollten Sie Probleme beim Streamen über Safari haben, empfehlen wir Ihnen, zu Mozilla Firefox oder Google Crome zu wechseln.

Sollten Sie Fragen haben oder sollten während des Streams Probleme auftreten, überprüfen Sie bitte Ihre Internetverbindung. Sollten Sie weiterhin Probleme haben, wenden Sie sich gerne jederzeit an wirhelfen@rausgegangen.de oder an das Support-Team der Schillertage unter 0152 23958647 oder schillertage@mannheim.de.

 

Viel Vergnügen, Ihr Team der 21. Internationalen Schillertage

Schiller-Stream

Im Schiller-Stream sehen Sie einen Großteil der Veranstaltungen, die online über das Internet gezeigt werden. Als Partner dafür haben wir die bekannte Plattform für digitale Kulturveranstaltungen www.dringeblieben.de gewählt.

 

Tickets für den Schiller-Stream erhalten Sie über den Spielplan auf www.schillertage.de sowie www.dringeblieben.de
Ermäßigt 5,00 €  | Regulär 10,00 € | Supporter*in ab 15,00 €

(Die Preiskategorie ist selbstverantwortlich und solidarisch frei wählbar)

 

Festivalpass Mit dem Festivalpass können Sie alle online auf www.dringeblieben.de angebotenen Veranstaltungen der 21. Internationalen Schillertage schauen. Bei jedem dort angebotenen Veranstaltungstermin haben Sie die Möglichkeit, den Festivalpass zu erwerben. Nach dem Kauf erhalten Sie einen Ticketcode, der als Zutrittscode für alle Angebote des Schiller-Streams funktioniert. Der Festivalpass ist zwischen 30,00 € - 60,00 € frei wählbar zu erwerben.

 

Tickets für die Live-Veranstaltungen, Zoomtermine und Installationen erhalten Sie auf www.schillertage.de sowie  über die Theaterkasse.

Preise: 0,00 € - 35,00 €  je nach Veranstaltung

 

Die Theaterkasse hat wie folgt geöffnet:

 

Theaterkasse (0621 1680 150)

Öffnungszeiten:           Mo – Fr 11.00 – 18.00 Uhr

Und an allen Vorstellungstagen jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Kartentelefon:              Mo – Fr 11.00 – 18.00 Uhr

E-Mail: nationaltheater.kasse@mannheim.de

 

Der Online-Karten-Verkauf ist ebenfalls ab sofort wieder möglich.

 

 

Wir möchten Ihnen Ihren Aufenthalt im Nationaltheater Mannheim so angenehm wie möglich gestalten. Leider können aufgrund des historischen Baus nicht alle Barrieren beseitigt werden.

 

Sofern Sie Unterstützung wünschen oder besondere Hilfestellung benötigen, wenden Sie sich bitte rechtzeitig vor der Veranstaltung an die Mitarbeiter*innen der Theaterkasse oder des Abo-Services.

 

 

Barrierefreier Zugang

 

Spielhaus am Goetheplatz

Die Theaterkasse und das Untere Foyer des Spielhauses sind über den Haupteingang ebenerdig zu erreichen.

Im Schauspielhaus sind die letzten beiden Reihen über einen Aufzug zu erreichen. Von dort kann ein Rollstuhllift genutzt werden (Nenntragfähigkeit max. 225 kg), der Rollstuhlfahrer*innen in die erste und zweite Reihe bringt.

 

Für eine optimale Sitzplatzwahl bei eingeschränkter Mobilität lassen Sie sich gerne an der Theaterkasse beraten (Kontakt und Öffnungszeiten). Vor Ort hilft Ihnen das Vorderhauspersonal gern weiter und begleitet Sie bei der Nutzung der Aufzüge und Treppenlifte.

 

Studio Werkhaus (Mozartstraße 9-11)

Ins Studio Werkhaus ist ein ebenerdiger Zugang über eine Rampe an der Transport-Einfahrt beim »Casino« möglich. Ein mit CBF-Schlüssel (Euro-Schlüssel) zu bedienender Rollstuhllift kann zur Überbrückung der Steigung zwischen Straßenniveau und Eingang genutzt werden. Sollten Sie nicht über einen eigenen Schlüssel verfügen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter*innen der Pforte Werkhaus oder des Vorderhauspersonals, die Ihnen vor Ort gern weiterhelfen.

 

Zum jetzigen Zeitpunkt ist keiner der Spielorte mit einem Blindenleitsystem ausgestattet. Die Mitarbeiter*innen des Vorderhaus-Personals begleiten Sie gerne zu Ihrem Platz. Bitte sprechen Sie unsere Mitarbeiter*innen am Eingang oder an der Kasse an.

 

 
Rollstuhlplätze
 

Für Rollstuhlfahrer*innen stehen in allen Spielstätten Plätze zur Verfügung, die bei Bedarf umgerüstet werden. Da die Anzahl von Plätzen begrenzt ist und um eine ausführliche Beratung bieten zu können, ist die Buchung nur im Voraus an der Theaterkasse (persönlich, telefonisch unter 0621 1680 150 oder per E-Mail an nationaltheater.kasse@mannheim.de) möglich. Eine Online-Buchung ist leider nicht möglich.

 

 

Toiletten

 

Im Unteren Foyer von Opern- und Schauspielhaus sind barrierearme Toiletten vorhanden. Bei Vorstellungen im Studio Werkhaus ist die Toilette über einen Fahrstuhl in Begleitung des Vorderhauspersonals erreichbar. 

 

 

Induktive Höranlagen

 

Das Schauspielhaus ist mit einer Induktionsschleife ausgestattet, die von Menschen mit geeigneten Hörgeräten auf ausgewählten Plätzen genutzt werden kann. Bitte buchen Sie Ihren Platz über die Theaterkasse (persönlich, telefonisch unter 0621 1680 150 oder per E-Mail an nationaltheater.kasse@mannheim.de).

 

Außerdem gibt es im Schauspielhaus eine begrenzte Anzahl Hörverstärker, die ein Hören über Kopfhörer ermöglichen. Diese können auf allen Plätzen eingesetzt werden und können gegen Pfand (z. B. Personalausweis) an der Infotheke am Haupteingang des Spielhauses kostenlos ausgeliehen werden.

 

 

Anfahrt mit der Straßenbahn

 

Direkt vor dem Haupteingang zum Opern- und Schauspielhaus befindet sich die Haltestelle »Nationaltheater«. Diese Haltestelle ist nicht barrierefrei ausgebaut. Die nächsten barrierefreien Haltestellen sind »Rosengarten« oder »Theresienkrankenhaus«.

 

Für Veranstaltungen im Studio Werkhaus empfehlen wir die Haltestelle »Theresienkrankenhaus«. Dort ist ein weitgehend stufenloser, höhengleicher Zugang zum Bahnsteig möglich.

 

(Alle Angaben zu rnv-Haltestellen sind dem rnv-Haltestellenplan für Mobilitätseingeschränkte entnommen.

Für weitere Informationen informieren Sie sich bitte direkt bei auf der Website der rnv.)

 

Ihre Eintrittskarte bzw. Ihr Abonnement gilt am Veranstaltungstag auch als VRN-Ticket zur Hin- und Rückfahrt.

 

 

Parken

 

Vor dem Opern- und Schauspielhaus stehen zwei kostenpflichtige behindertengerechte Parkplätze zur Verfügung. Diese befinden sich direkt vor und neben dem Spielhaus auf dem Parkplatz Nationaltheater.

 

 

Ermäßigungen

 

Menschen mit Merkmal »B« im Schwerbehindertenausweis erhalten um 25 % ermäßigte Karten ab Vorverkaufsstart. Für die Begleitperson ist der Eintritt frei, zzgl. 1 Euro für das VRN-Kombiticket. Diese Rabattierung ist online nicht im Angebot, Karten können an der Theaterkasse erworben werden (persönlich, telefonisch unter 0621 1680 150 oder per E-Mail an nationaltheater.kasse@mannheim.de). Bitte zeigen Sie den entsprechenden Berechtigungsnachweis beim Einlass vor.

 

Bei weiteren Fragen zur Barrierefreiheit und Ihrem Besuch im NTM sind die Mitarbeiter*innen der Theaterkasse, des Abo-Services und das Vorderhauspersonal gerne behilflich:

 

Theaterkasse (0621 1680 150)

Öffnungszeiten:           Mo – Fr 11.00 – 18.00 Uhr

Und an allen Vorstellungstagen im Opern- und Schauspielhaus jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Kartentelefon:              Mo – Fr 11.00 – 18.00 Uhr

E-Mail: nationaltheater.kasse@mannheim.de

 

Abo-Büro (0621 1680 160)

Öffnungszeiten:            Mo       11.00 – 13.00 Uhr

                                            Di – Fr 11.00 – 17.00 Uhr

E-Mail: abobuero@mannheim.de

Künstlerische Leitung / Intendant Schauspiel: Christian Holtzhauer

Festivalleitung / Organisation Schillertage: Emily Keller

Produktionsleitung Schillertage: Charlotte Hesse

Festivaldramaturgie: Lena Wontorra

Produktionsteam: Gesine Allmann, Luz-Dary Mina-Gomez, Ann-Sophie Reiser, Alexandra Reich, Isabella Wehdanner

Technische Leitung: Pascal Gehrke

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Doreen Röder, Maik Dessauer

Social Media: Julia Auf der Maur, Viktor Weklak

Marketing / Kommunikation: Isabelle Winter, Evelyn Kreb

Fundraising: Judith Völkel, Mareike Nebel

Konzeption Festivalzentrum: Sven Bergelt, Kai-Hendrik Windeler

Technische Produktionsleitung: Matthias Winkler

Leitung Festivalakademie: Laura Strack, Johanna Yasirra-Kluhs

Leitung »Johannas Visionen«: Ronja Gerlach

Leitung »Critical Friends«: Sophie Kara

Kuration Musikprogramm: Julian Bender, Ricarda Rausch

Herzlichen Dank!

 

Die 21. Internationalen Schillertage werden ermöglicht und gefördert durch:

Wir danken unseren Sponsoren:

 

und Kooperationspartnern:

Projektförderer:

Medienpartner:

 

 

Inter-face
NTM-Park
Inter-face
Deutsche Erstaufführung
Interaktive Installation von Benjamin Vandewalle

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Washing Hands
NTM-Park
Washing Hands
Interaktive Installation von Daan ’t Sas und Lotte van den Berg

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Die Jungfrau von Orleans
Die Jungfrau von Orleans
In einer Bearbeitung von Joanna Bednarczyk | Übersetzt von Olaf Kühl
ab 16 Jahren
Romantische Tragödie nach Friedrich Schiller

Termine und Karten

Do, 29.07.2021, 20.00 - 22.00 Uhr, Schauspielhaus
Zum letzten Mal in dieser Spielzeit
Fr, 15.10.2021, 20.00 - 22.00 Uhr,
Wiederaufnahme
Mo, 18.10.2021, 20.00 - 20.00 Uhr,
Di, 26.10.2021, 19.30 - 21.30 Uhr,
weitere Termine folgen
Online-Vorstellung
Eröffnung der 21. Internationalen Schillertage
Im Rahmen der Vorstellung »Die Jungfrau von Orleans«

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Niemandsland
EinTanzHaus
Niemandsland
Uraufführung
Performance / Installation von Dimitri de Perrot

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Schillerschachtel
Schillerschachtel
Das Festival für zuhause: die Schillerschachtel

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Ein Tag im Licht
NTM-Park
Ein Tag im Licht
Uraufführung
Durational Performance von und mit Robin Krakowski

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Common Birds
Online-Vorstellung
Common Birds
Im Rahmen der Festivalakademie
Experimentalfilm von Silvia Maglioni & Graeme Thomson (2019)

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Geisterspiele: Das Lied
Online-Vorstellung
Geisterspiele: Das Lied
Uraufführung | Auftragswerk
Josephine Witt
Videoarbeit von hfs_ultras

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Made of Mannheim
Online-Vorstellung
Made of Mannheim
Uraufführung | Auftragswerk
von Chris Thorpe und Javaad Alipoor

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

NTM-Park

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Stadt(nach)gespräch »Made of Mannheim«

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Lampensemble
Abendakademie
Lampensemble
Uraufführung
Aktion im öffentlichen Raum von Barbara Luchner und Leo Luchner

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

FreeWalkingTour Mannheim X Internationale Schillertage: Orte der Solidarität
Treffpunkt: NTM-Park, Kiosk
FreeWalkingTour Mannheim X Internationale Schillertage: Orte der Solidarität
Stadtführung in Kooperation mit FreeWalkingTour Mannheim

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Solus
Treffpunkt: NTM-Park, Kiosk
Solus
Uraufführung
Audiowalk von Pia Epping und Lina Schonebeck

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Zine-Workshop: And I miss you!
Digitale Veranstaltung
Zine-Workshop: And I miss you!
Zusammen mit Regisseurin Caroline Kapp und der Performancekünstlerin Julia Nitschke.

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

1000 Ears
Live-Online-Gastspiel
1000 Ears
Uraufführung
Online-Performance von Zhuo Mengting und Li Song

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Geisterspiele: Go She Wants
Online-Vorstellung
Geisterspiele: Go She Wants
Uraufführung | Auftragswerk
Eunsoon Jung
Videoarbeit von hfs_ultras

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Ode an die Freiheit
Online-Gastspiel
Ode an die Freiheit
Thalia Theater Hamburg
nach Friedrich Schiller

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Schill-Out: MAYUKO

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

FreeWalkingTour Mannheim X Internationale Schillertage: Orte des Zusammenlebens
Treffpunkt: NTM-Park, Kiosk
FreeWalkingTour Mannheim X Internationale Schillertage: Orte des Zusammenlebens
Stadtführung in Kooperation mit FreeWalkingTour Mannheim

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Einigkeit bedeutet nicht Solidarität
Online-Vorstellung
Einigkeit bedeutet nicht Solidarität
Festivalrede von Karosh Taha

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Allegedly
Live-Online-Gastspiel
Allegedly
Deutsche Erstaufführung
Online-Performance von Mallika Taneja

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Reanimationstraining
Online-Vorstellung
Reanimationstraining
Uraufführung
Film mit Live-Kommentar von Felix Falczyk und Johanna Herschel

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Schill-Out: Flo&Fauna

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Online-Vorstellung
holding spaces
Online-Gespräch

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Geisterspiele: HDGDL
Online-Vorstellung
Geisterspiele: HDGDL
Uraufführung | Auftragswerk
Sarah Claire Wray
Videoarbeit von hfs_ultras

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Mailles
Online-Gastspiel
Mailles
Deutsche Erstaufführung
Tanz-Performance von Dorothée Munyaneza

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

II: FOREST OF BREATH :II
Kunsthalle Mannheim
II: FOREST OF BREATH :II
Eine 3D Sound-Installation von Brigitta Muntendorf in Kollaboration mit Sebastian Schottke

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Räuberinnen in kollektiver Arbeitsweise
Online-Vorstellung
Räuberinnen in kollektiver Arbeitsweise
Schillers Philosophie im heutigen Theater

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

more than one
Online-Vorstellung
more than one
Uraufführung
Choreografischer Film von Nastya Dzyuban u. a.

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Online-Vorstellung

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Geisterspiele: Denn eins steht fest. Ein Eichbaum.
Online-Vorstellung
Geisterspiele: Denn eins steht fest. Ein Eichbaum.
Uraufführung | Auftragswerk
Lena Katzer
Videoarbeit von hfs_ultras

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

_jeanne_dark_
Online-Gastspiel
_jeanne_dark_
Instagram-Performance von Marion Siéfert

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Superversammlung / superassemblage
Online-Vorstellung
Superversammlung / superassemblage
Im Rahmen der Festivalakademie
Performancefilm von SEE!

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Geisterspiele: Fear 4 Vier
Online-Vorstellung
Geisterspiele: Fear 4 Vier
Uraufführung | Auftragswerk
Carolina de A. Cesconetto
Videoarbeit von hfs_ultras

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Stadt(nach)gespräch: »Die Jungfrau von Orleans«

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Der Blick der Barbaren
Online-Vorstellung
Der Blick der Barbaren
Online-Vorstellung mit Necati Öziri u.a.

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Geisterspiele: Nänie
Online-Vorstellung
Geisterspiele: Nänie
Uraufführung | Auftragswerk
Theresa Thomasberger
Videoarbeit von hfs_ultras

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Maria Stuart
Online-Gastspiel
Maria Stuart
Deutsches Theater Berlin
von Friedrich Schiller

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Tanz-Workshop: Afrofusion
Digitale Veranstaltung
Tanz-Workshop: Afrofusion
Zusammen mit dem Ugandischen Tänzer und Choreographen Antonio Bukhar Ssebuuma werden wir uns digital gemeinsam die Einsamkeit aus der Seele tanzen.

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Geisterspiele: Jenseits von Eden
Online-Vorstellung
Geisterspiele: Jenseits von Eden
Uraufführung | Auftragswerk
Videoarbeit von hfs_ultras

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Knochenarbeit oder Der Tod und die Mädchen
Online-Vorstellung
Knochenarbeit oder Der Tod und die Mädchen
Uraufführung | Auftragswerk
Theater-Film von Vanessa Stern

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Stadt(nach)gespräch: »Niemandsland«

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Wounds Are Forever (Selbstportrait als Nationaldichterin)
Online-Vorstellung
Wounds Are Forever (Selbstportrait als Nationaldichterin)
aus dem Englischen von Maren Kames
Uraufführung | Auftragswerk
von Sivan Ben Yishai

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

useless land
Live-Online-Gastspiel
useless land
Online-Performance von Catalina Insignares und Carolina Mendonça

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Musik-Workshop: Self Sound Healing
Digitale Veranstaltung

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Geisterspiele: hfs_ultras
Online-Vorstellung
Geisterspiele: hfs_ultras
Uraufführung | Auftragswerk
Videoarbeiten von hfs_ultras

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Schillernde Aussichten. Eine Reise-Einladung zum Umwege gehen und sich Verlieren
Treffpunkt: NTM-Park, Kiosk
Schillernde Aussichten. Eine Reise-Einladung zum Umwege gehen und sich Verlieren
Uraufführung | Auftragswerk
Spaziergänge von zaungäste

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Wilhelm Tell
Online-Gastspiel
Wilhelm Tell
Deutsches Nationaltheater Weimar
von Friedrich Schiller

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

SWR2 Forum: Zusammenarbeiten. Lebst du noch oder schaltest du schon?
Online-Vorstellung
SWR2 Forum: Zusammenarbeiten. Lebst du noch oder schaltest du schon?
Online-Gespräch in Kooperation mit SWR2 Forum

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

SWR2 Forum: Zusammenreißen. Disziplin und Gehorsam in Zeiten von Corona
Online-Vorstellung
SWR2 Forum: Zusammenreißen. Disziplin und Gehorsam in Zeiten von Corona
Online-Gespräch in Kooperation mit SWR2 Forum

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

SWR2 Forum: Zusammensein. Wie organisiert man Vielfalt?
Online-Vorstellung
SWR2 Forum: Zusammensein. Wie organisiert man Vielfalt?
Online-Gespräch in Kooperation mit SWR2 Forum

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.

SWR2 Forum: Zusammenstehen. Der Preis der Kompromisse
Online-Vorstellung
SWR2 Forum: Zusammenstehen. Der Preis der Kompromisse
Online-Gespräch in Kooperation mit SWR2 Forum

Termine und Karten

Derzeit gibt es keine Termine.