Albrecht Puhlmann (Intendant Oper) und Stephan Thoss (Intendant Tanz) verlängern Verträge am Nationaltheater Mannheim bis 2028

Albrecht Puhlmann und Stephan Thoss verlängern ihre Verträge am Nationaltheater Mannheim um weitere vier Jahre bis 2028. Der aktuelle Vertrag von Puhlmann als Eigenbetriebsleiter und Intendant der Oper sowie von Thoss als Intendant der Sparte Tanz sind bis zum 31. August 2024 befristet. Der Gemeinderat hat im nichtöffentlichen Sitzungsteil den Personalien zugestimmt und folgt damit der Empfehlung des Kulturausschusses.

Kulturbürgermeister Michael Grötsch begrüßt die Entscheidung: »Gerade während der Generalsanierung ist es besonders wichtig Kontinuität für die Mitarbeitenden und das Publikum zu gewährleisten. Gleichzeitig haben sowohl Albrecht Puhlmann als auch Stephan Thoss bewiesen, wie krisenfest sie sind und mit welcher Kreativität sie in diesen agieren. Ich denke dabei an ein abwechslungsreiches Programm unter strengsten Coronaauflagen, die jetzige Herausforderung mit der nicht fertiggestellten Interimsspielstätte und der Geschwindigkeit, in der eine Zwischenlösung mit der Alten Schildkrötfabrik gefunden wurde, oder den Ausbau des NTM Tanzhauses zu einer spannenden Spielstätte während der Generalsanierung. Mit ihnen ist das Nationaltheater nicht nur während der Generalsanierung, sondern auch darüber hinaus in besten Händen.«

Albrecht Puhlmann, Intendant der Oper, sagt: »Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen, mit einer Perspektive bis 2028 die Herausforderungen der Generalsanierung zu meistern. Ich freue mich sehr, dies gemeinsam mit dem wunderbaren Opernensemble, dem Chor und Orchester sowie meinem Team tun zu können. In den Dialogen mit den verschiedensten Künstlerinnen und Künstlern sowie Mitarbeitenden zeigt sich stets, wie groß der interne Zusammenhalt ist und wie vielfältig die Ideen und überwältigend das Engagement sind. Wir werden mit Kontinuität und einem abwechslungsreichen Angebot unsere Arbeit fortsetzen und die Mannheimerinnen und Mannheimer hoffentlich auch in den kommenden Jahren für ihre Oper begeistern.«

Dabei wird laut Puhlmann weiterhin die künstlerische Ausrichtung als Ensemble- und Repertoiretheater im Vordergrund stehen. Diesen Ensemblegedanken gilt es auch weiter zu stärken und zu fördern und neben dem beliebten Mannheimer Repertoire, klassischen Inszenierungen auch zeitgemäße Lesarten der Kunstform Oper zu zeigen. Ziel dabei ist, ein breites Publikum anzusprechen und neben den jetzigen Opernliebhaberinnen und Opernliebhabern auch die von morgen, unter anderem durch die Arbeit der Abteilung Kunst & Vermittlung, zu gewinnen.

Auch Stephan Thoss freut sich sehr, seine Arbeit in den kommenden Jahren fortzusetzen: »Ich bin sehr froh, besonders in dieser speziellen Zeit meine langjährigen Erfahrungen einfließen lassen zu können und den Zuschauerinnen und Zuschauern ein besonderes Angebot zu machen. Und ich bin sehr glücklich, mit dem Tanzensemble ein stabiler und künstlerisch wertvoller Teil des Nationaltheaters zu sein und diese gemeinsame Arbeit fortsetzen zu dürfen. Weiterhin ist darauf Verlass, dass wieder interessante internationale Choreografen-Persönlichkeiten mit dem NTM Tanz arbeiten und zu bewundern sind.«