Dan Ettinger

Generalmusikdirektor

Dan Ettinger

Der in Israel geborene Dan Ettinger ist seit der Spielzeit 2009/2010 Generalmusikdirektor am Nationaltheater Mannheim. Seit September 2003 war er Kapellmeister und Assistent des Generalmusikdirektors Daniel Barenboim an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin und seit September 2005 Chefdirigent des Israel Symphony Orchestra. Dan Ettinger war von 2002 bis 2003 erster Gastdirigent des Jerusalem Symphony Orchestra und seit Beginn der Saison 1999/2000 Conductor in Residence der New Israeli Opera in Tel Aviv. Er ist Chosen Artist der Israel Cultural Excellence Foundation, Classical Music des Jahres 2003.
Mit dem Jerusalem Symphony Orchestra brachte Dan Ettinger die Petite Messe Solenelle von Gioacchino Rossini und Verdis Requiem beim Liturgica Festival zur Aufführung sowie u.a. Mahlers 4. Sinfonie.
An der Staatsoper Berlin dirigierte er Tannhäuser, Tosca, Don Giovanni und Die Zauberflöte, sowie Turandot, L'elisir d’amore, La Traviata, La Bohème und Le nozze di Figaro, deren musikalische Leitung er auch an der Bayerischen Staatsoper innehatte, gefolgt von Tosca an der Israeli Opera und Falstaff am New National Theatre Tokio.
2004/2005 gab er sein USA Debüt mit Aida an der Los Angeles Opera. Es folgten Così fan tutte mit dem New National Theatre Tokio, Konzerte mit dem Tokio Philharmonic Orchestra sowie Rigoletto an der Hamburgischen Staatsoper.
Im Herbst 2006 kehrte Ettinger mit einer Produktion von Idomeneo ans New National Theatre in Tokio zurück, leitete Konzerte mit dem Tokio Philharmonic Orchestra und dirigierte dort eine Neuproduktion von Falstaff und 2008 des Freischütz. Im November 2007 gab er sein erfolgreiches Debüt an der Wiener Staatsoper mit L'elisir d’amore. Außerdem erschienen CD-Produktionen Dan Ettingers mit Diana Damrau und dem BR-Rundfunkorchester (für EMI-Virgin Classics) und mit Adrienne Pieczonka und dem BR-Rundfunkorchester (für ORFEO). Neben Gastdirigaten u.a. an der Bayerischen Staatsoper, der New Yorker Metropolitan Opera, der Staatsoper Berlin und der Opéra Bastille Paris ist er seit 2010 auch Chefdirigent des Tokio Philharmonic Orchestra. Im Herbst 2010 gab er mit Rigoletto sein erfolgreiches Debüt am Royal Opera House Covent Garden in London. In letzter Zeit dirigierte Dan Ettinger Turandot an der New Yorker Metropolitan Opera, Carmen, La Bohème und La Traviata an der Bayerischen Staatsoper sowie Aida, Carmen, Otello und Tosca an der Wiener Staatsoper.
Im Juli 2014 verlängerte Ettinger seinen Vertrag am Nationaltheater Mannheim bis 2016.