Wolfgang Wengenroth

Assistent des Generalmusikdirektors/Kapellmeister

Wolfgang Wengenroth

Wolfgang Wengenroth, geboren in Bonn, studierte Klavier und Dirigieren an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Graz/Österreich. Er entschied sich für eine klassische Opernlaufbahn und begann 2002 als Korrepetitor an der Komischen Oper Berlin, wo ihm mit Der Geschichte vom Soldaten von Stravinsky sowie Le nozze di Figaro und Le Choque d`or von Rimsky-Korsakoff schnell dirigentische Aufgaben übertragen wurden. Ab 2007 war er Kapellmeister am Theater für Niedersachsen Hildesheim-Hannover, von 2009-2014 war er in gleicher Funktion am Hessischen Staatstheater Wiesbaden engagiert. Darüber hinaus dirigierte er das Gewandhausorchester Leipzig, das Radio-Symphonie-Orchester Frankfurt, die Radio-Philharmonie Hannover, die Badische Staatskapelle, das Berner Symphonieorchester, die Bremer Philharmoniker sowie etliche andere Klangkörper in Deutschland. Seit 2009 arbeitet er regelmäßig bei den Bayreuther Festspielen als Assistent von Kirill Petrenko und der Ruhrtriennale. Seit 2011 verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit mit dem Shizuoka Symphony Orchestra in Japan. In der Spielzeit 2014/2015 dirigierte er am Königlichen Theater Kopenhagen Die Zauberflöte sowie die Ballette Et Folkesagn und Schwanensee. Darüber hinaus gastierte er mit den Gezeichneten von Franz Schreker an der Opéra National de Lyon.

2015/2016 dirigierte er am Teatro Colón (Coververtrag / Parsifal)und am Theater an der Wien (Assistenz bei Betrand de Billy/Capriccio). Konzertverpflichtungen führen ihn im Mai 2016 an das Theater für Niedersachsen Hildesheim, wo er ein Sinfoniekonzert mit Haydn, Schumann und Prokofiev dirigieren wird. Seit September 2016 übernimmt er die Funktion des 2. Kapellmeisters am Nationaltheater Mannheim.