Schauspiel

Antoinette Ullrich

Foto: Maximilian Borchardt
Antoinette Ullrich ist 1997 in Basel geboren und aufgewachsen. Schon als Jugendliche war sie am jungen theater basel zu sehen und spielte in den Produktionen Camp Cäsar (Regie: Daniel Wahl) und Flex (Regie: Suna Gürler). Letztere war auch am Schauspielhaus Zürich in der Saison 19.20 zu sehen. 2022 absolvierte sie ihr Schauspielstudium an der Hochschule der Künste Bern. Im Zuge ihres Studiums gewann sie 2020 den Studienpreis Schauspiel des Migros Kulturprozent. 2021 erhielt sie das Stipendium Schauspiel der Friedl Wald Stiftung sowie den Förderpreis der Armin-Ziegler-Stiftung. In der Spielzeit 2021.22 war sie Teil des HKB-Schauspielstudios am Theater Basel, wo sie u.a. mit Pınar Karabulut, der Basler Compagnie und Jörg Pohl zusammenarbeitete. Ullrich ist ab 2023 im Erstengagement am Nationaltheater Mannheim und gastiert weiter am Theater Basel.

Demnächst in

Aktuell keine Termine.