Prometheus – Bur­ning Down the House (10+)

Manuel Moser | Uraufführung

Alter 10+
Wie sehr ist unser Freiheitsbegriff geprägt von einem alten Mythos und Bildern von Stärke und Männlichkeit? Was ist Freiheit eigentlich? Welche Rolle spielt sie in unserem täglichen Leben? Wo fängt sie an? Wo hört sie auf und warum? Wer ist Prometheus? Der Sage nach erschuf dieser Titan die allerersten Menschen aus Lehm, brachte ihnen Fleisch, das eigentlich als Opfergabe für den Göttervater Zeus bestimmt war und später, nachdem der wütende Zeus es ihnen nicht geben wollte: das Feuer – Ursprung aller Zivilisation. Ist Prometheus ein Held, weil er eine schwere Strafe erträgt, damit die schwachen Menschen nicht mehr frieren müssen? Oder trägt er Schuld an der zerstörerischen Kraft, die die Menschheit mit Hilfe des Feuers der Natur gegenüber entfaltet? Was ist wichtiger: Freiheit oder lieber gehorchen, wenn es einem höheren Nutzen dient? Was wenn eine Gewissensentscheidung, die man nicht anders treffen kann, fürchterliche Konsequenzen nach sich zieht? Mit dieser Soloproduktion für alle ab 10 Jahren begeben sich Schauspieler Sebastian Reich und das künstlerische Team um Manuel Moser auf die Suche nach Antworten auf diese Fragen.
Leichte Sprache

Das Theater·stück ist für Kinder ab 10 Jahren.

Das Theater·stück ist über Freiheit.

Was ist Freiheit?

In dem Theater·stück geht es um Prometheus.

Prometheus ist ein Titan.

Das bedeutet:

Prometheus ist ein sehr alter Gott.

Prometheus hat den Menschen das Feuer gebracht.

Ist Prometheus ein Held?

Weil die Menschen wegen dem Feuer nicht mehr frieren müssen.

Oder ist Prometheus schuldig?

Weil die Menschen mit dem Feuer absichtlich die Natur kaputt machen.

Was ist wichtiger:

Alles selbst entscheiden?

Oder dass es allen gut geht?

Trailer

Besetzung

Mit
Gebärdensprachdolmetscher*innenKristina Metzen, Tamara Miehlbradt
 
Regie, Bühne & KostümManuel Moser
ChoreografieSalim Ben Mammar
DramaturgieFlora Riezinger
Kunst & VermittlungLena Regahl
RegieassistenzValeria Ryzhonina
RegiehospitanzLene Hanke

Pressestimmen

Das Junge NTM beweist schon lange: Es hat ein Händchen für Schullektüre und ist daher beliebtes Ausflugsziel für Klassen aus der Region. Nicht nur Gymnasiasten sitzen im Zuschauer-raum. Auch Realschüler schnuppern hier Theaterluft. Für wen Deutsch eine Fremdsprache ist oder wer mit nur wenig Literatur groß geworden ist – allen sollen die Theaterbesuche etwas bringen.
(Die Rheinpfalz)
19.04.2023

Alle Termine

Fr, 22.03.2024, 10:00 Uhr
NTM unterwegs
Abendbesetzung
Schwäbisch-Hall
iCal
Fr, 22.03.2024, 19:30 Uhr
NTM unterwegs
Abendbesetzung
Schwäbisch-Hall
iCal
Do, 18.04.2024, 11:00 Uhr
Fr, 19.04.2024, 11:00 Uhr
mit anschließendem Nachgespräch