Die »Orchesterkaraoke« aus Hamburg zeichnet sich durch ihr unberechenbares Potenzial zur Masseneuphorie und -ekstase aus. Die inzwischen auch am Nationaltheater Mannheim traditionsreiche Veranstaltung speist sich aus zwei Inspirationsquellen: aus der wörtlichen Übersetzung des Wortes Karaoke (= leeres Orchester) und einem kleinen Plakat an der Wand einer heruntergekommenen Hamburger Bar mit den Worten: »Wir glauben, dass gesellschaftliche Veränderung mit Singen im Chor beginnt.«
Das Prinzip dieses äußerst unterhaltsamen Kunst-Projekts von Matthias v. Hartz könnte nicht einfacher sein. Das Orchester übt unter dem Dirigat des Festivalleiters Jan Dvořák diverse Karaoke-übliche Popsongs von Sinatra bis Billie Eilish ein, Besucher wählen ihren Song aus und singen ihn dann mit Sinfonieorchester-Begleitung. Das ist dann mit hoher Wahrscheinlichkeit das großartigste Gesangserlebnis eines Laiensänger-Lebens und wohl das großzügigste Begleitungsangebot, das eine Kulturinstitution je gemacht hat. – Direkt im Anschluss an die Landschaftsmusik!

Alle Termine