Video

Karnik Gregorian

Foto: Basti Arlt
Karnik Gregorian ist Journalist, Autor, Theater- und Dokumentarfilmregisseur. Von der Neugier auf Menschen, ihre Geschichten und Haltungen geleitet, entwickelt Karnik Gregorian seine Arbeiten durch eine intensive Recherche und am liebsten im Team. Als Absolvent der »Deutschen Journalistenschule München« (DJS) arbeitet er als freier Journalist und Autor, führt Regie, u. a. Münchner Kammerspiele, ZDF/3sat, WDR und betreibt den Open Space »Galerie Kullukcu & Gregorian« in München. Hier realisiert er crossmediale Performances und sozio-kulturelle Projekte mit Menschen, die im Stadt- oder Staatstheater sonst nur für die Raumpflege o.ä. zuständig sind. Als Videokünstler arbeitet Karnik Gregorian an zahlreichen Stadttheatern. Mit Nuran David Calis verbindet ihn eine langjährige, enge Zusammenarbeit.
Für seine Arbeit »Weiß Gott wann« an der Münchner Kammerspielen wurde Karnik Gregorian 2015 mit dem BKJ-Preis ausgezeichnet und gewann für seinen Dokumentarfilm »Die Gerichte meines Vaters« Festival-Preise in San Francisco, Yerevan und Stuttgart. Er ist Gründungsmitglied und Namensgeber des »Göthe Protokoll«. Als Teil des »KOLLEKTIV« leitete Karnik Gregorian das RODEO 2020 Festival in München.

Demnächst in

Aktuell keine Termine.