Schauspiel

Christoph Bornmüller

Christoph Bornmüller vor einer bunten Tapete
Christoph Bornmüller wurde 1983 in Würzburg geboren und studierte Schauspiel in Berlin. Er war Ensemblemitglied am Theater Neubrandenburg/Neustrelitz, dem Staatstheater Schwerin und dem Staatstheater Darmstadt, bevor er in der Spielzeit 2018.19 ans Nationaltheater Mannheim wechselte.
Er arbeitete dort mit Maxim Didenko, Ewelina Marciniak, Christoph Mehler, Katja Paryla, Christoph Schroth, Johanna Wehner und Christian Weise und war in zahlreichen Titelrollen u.a. als Faust, Caligula, Ubu, Franz Moor, Platonow, Macbeth oder Hans Schnier in »Ansichten eines Clowns« zu erleben. Seit der Spielzeit 2023.24 ist Bornmüller festes Ensemblemitglied des Schauspiels Frankfurt und spielt weiter als Gast am NTM.

Seit 2014 ist Christoph Bornmüller auch als Regisseur tätig und inszenierte »Romeo und Julia« am Staatstheater Schwerin, Die Räuber am Staatstheater Darmstadt, »Einige Nachrichten an das All« am Volkstheater Rostock, sowie »Hundeherz« am Nationaltheater Mannheim.

Demnächst in

https://www.nationaltheater-mannheim.de Nationaltheater Mannheim Mozartstr. 9, 68161 Mannheim
Mi
20
Mär
19:00 - 21:00 | Kurzeinführung um 18.30 Uhr
nach dem Roman von Saša Stanišić | In einer Theaterfassung von Johanna Wehner