Melanie Schmidt

Melanie Schmidt studierte von 2018 bis 2022 Germanistik und Philosophie an der Goethe Universität Frankfurt. Dort setzte sie ihren Fokus besonders auf die Dramengeschichte der Neueren deutschen Literaturwissenschaft. Erste praktische Erfahrungen sammelte sie als Mitarbeiterin im Erthaltheater Aschaffenburg, in dem sie sich seit 2017 als Regieassistentin, Produktionsassistentin sowie Schauspielerin und Choreografin engagiert. Nach ihrer Regiehospitanz 2022 am Schauspiel Frankfurt unter Johanna Wehner für die Produktion „Hiob“ war sie als Regieassistentin und Inspizientin für die Inszenierung „Miss Sara Sampson“ im Rahmen des Studienprojekts der Theaterakademie Hamburg in Kooperation mit dem Thalia Theater tätig. Seit der Spielzeit 2022/2023 ist sie Regieassistentin am Schauspiel im Nationaltheater Mannheim.