Dramaturgie

Dominika Široká

ist in Nitra (Slowakei) geboren und aufgewachsen. Sie studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Olmütz (Tschechien) und in Wien. Als Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes absolvierte sie anschließend das Studium der Theaterwissenschaft in München.

Während des Studiums arbeitete sie als freie Theaterjournalistin und Tutorin. Später hospitierte sie am Schauspielhaus Hamburg und am Schauspiel Köln. An Letzterem war sie von 2019 bis 2021 als Dramaturgieassistentin bzw. Dramaturgin tätig. Dabei hat sie u. a. mit Pınar Karabulut, Nuran David Calis, dem IMPORT EXPORT KOLLEKTIV, Anna Tenti, Rafael Sanchez, Armin Petras, Bastian Kraft, Rimini Protokoll und Christina Lindauer zusammengearbeitet. In der Saison 2021.22 wechselte sie als Dramaturgin ans Nationaltheater Mannheim.

Seit 2019 kuratiert Dominika Široká zudem als Dramaturgin das deutschsprachige Programm des Flora Theatre Festivals in Olmütz.