Digitale Veranstaltung

»Das Haymatministerium«: POP & POLITICS – Empowerment und Repräsentation in den Medien


Digitale Gesprächsrunde | In deutscher Sprache
Im Rahmen des Themenwochenendes »KALMAK – BLEIBEN«

Zu lange war die deutsche Medienlandschaft von weißen Medienmacher*innen und Journalist*innen dominiert. Durch neue oder neu entdeckte Medienformate wie Podcasts, Youtube-Sendungen und Magazine hat sich das in den letzten Jahren geändert: junge BPoC-Medienschaffende entwickeln eigene Formate, die postmigrantische Perspektiven, Erfahrungen und Umgang mit Rassismus sowie identitätspolitische Debatten behandeln. Mit Melisa Karakuş (renk.Magazin), Esra Karakaya (Karakaya Talks) und Dîlan Karacadağ (»Anti-was?«-Podcast) sprechen wir in unserer Reihe »Das Haymatministerium« über Diversität, Repräsentation und Empowerment in der deutschen Medienlandschaft.

 

Teilnahme per Zoom. Der Link wird wenige Tage vor der Veranstaltung hier veröffentlicht.

 

Mit:

Melisa Karakuş, Gründerin des Antirassismus-Magazins renk. 

Esra Nayeon Karakaya, Produzentin, Journalistin und Gründerin des Medien StartUps KARAKAYA TALKS

Dîlan Karacadağ, Medienschaffende und Gründerin des Podcasts Anti-Was?

 

Moderation: Dr. Sevda Can Arslan, Kommunikationswissenschaftlerin

 

 

Das NTM wird gefördert im Programm 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft der Kulturstiftung des Bundes. Das Themenwochenende »KALMAK – BLEIBEN« findet im Rahmen der Förderung statt.