OPAL - Oper am Luisenpark

CRÉATIONS Schöpfungsgeschichten

Musiktheater zur Eröffnung der Oper am Luisenpark

Musikalische Leitung: Salvatore Percacciolo
Konzept und Regie: Lorenzo Fioroni
Mitarbeit Regie: Thilo Reinhardt
Bühne: Paul Zoller
Kostüme: Sabine Blickenstorfer
Chor: Dani Juris
Arrangements: Christian Dellacher
Licht: Florian Arnholdt
Choreografie: Luches Huddleston jr.
Dramaturgie: Cordula Demattio
Mit: Kho, Lavi, Faylenbogen, Friess, Sandis, Scicolone; Brunner, Diffey, Jesatko, Stoughton, Wittmer, Zielke, dem Opernchor und NTO

Die neue Spielstätte der Oper am Luisenpark (OPAL) wird mit einem musikalischen Theaterereignis zwischen Gesang, Sprache und Performance eröffnet und von Publikum, Ensemble, Orchester, Chor sowie allen technischen und künstlerischen Mitarbeiter*innen des Nationaltheaters in Besitz genommen. Unter der musikalischen Leitung des neuen Kapellmeisters Salvatore Percacciolo kreieren Regisseur Lorenzo Fioroni (»Die Krönung der Poppea«, »Hippolyte et Aricie«), Bühnenildner Paul Zoller und Kostümbildnerin Sabine Blickenstorfer einen Abend, der seine ganz eigenen Schöpfungsgeschichten erzählt. Aus dem Chaos entsteht die Oper – oder wie war das mit Adam und Eva? Von Monteverdi bis Molière und von zeitgenössischem Sound bis Rossini bringt  CRÉATIONS ein ganzes Panorama der Musik- und  Operngeschichte zum Klingen, setzt sich mit Neubeginn,  Schöpfung, dem Verhältnis des Menschen zu Kunst und (Um-)Welt auseinander und blickt tief in die Maschinerie des  Theaters. Ein utopisch-poetischer Auftakt für die Zeit der Generalsanierung:
Es werde Licht!

 

In verschiedenen Sprachen mit deutschen Übertiteln