Opernhaus

Voyage dans la lune

Late-Night-Konzert mit dem Ensemble Musiksalon, Christian Dellacher
Musiksalon // COUNTDOWN

Musikalische Leitung und Arrangement: Christian Dellacher
Mit: Ensemble Musiksalon: Lorenz Behringer (Schlagwerk), Christian Dellacher (Keyboard), Gary Fuhrmann (Saxophon, Flöte), Thomas Keim (Bass), Raphael Nick (Drumset), N.N. (Posaune), N.N. (Trompete), Ana Šipka (Gesang), Eun-Ae Junghanns (Cello), N.N. (Gitarre), Carl-John Hoffmann (Video)

»Air« – die Band der beiden französischen Musiker Nicolas Godin und Jean-Benoît Dunckel – erschafft seit den Neunzigern zugleich nostalgische und futuristische Klanggemälde. 2012 vertonte »Air« den wahrscheinlich ersten Science-Fiction der Filmgeschichte, die Jules Vernes-Verfilmung »Voyage dans la lune« von Georges Méliès aus dem Jahr 1902. Mit den Mitteln einer trickreichen Illusionsbühne, Doppelbelichtungen und Stop-Motion-Verfahren lässt der Filmpionier eine Gruppe von Wissenschaftlern eine phantastische Reise zum Mond antreten.

Parallel zur Filmmusik entstand auch ein gleichnamiges Album, das durch die Mischung von Orchestersounds mit Elektronik, durch zarte Songs und treibende Beats überzeugt und immer in Verbindung zu den flackernden Bildern der Vorlage bleibt.

Das »Ensemble Musiksalon« aus Mitgliedern des NTO und der freien Szene Mannheims unter der musikalischen Leitung von Arrangeur und Bandleader Christian Dellacher nimmt sich dieses ungewöhnlichen Albums an und spielt es unplugged auf einem reichen akustischen Instrumentarium. Der Medienkünstler Carl-John Hoffmann untersucht den Stummfilm unter der digitalen Lupe und kreiert so Visuals aus der Vergangenheit der Zukunft.


In 2012 the French music duo Air created a soundtrack for what is likely the first science fiction film in the history of cinema: the 1902 screen adaptation »A Trip to the Moon« by George Méliès, based on the work of Jules Verne. Using the tools of an artful, illusionistic stage, double exposure, and stop-motion techniques, the film pioneer sends a group of scientists on a fantastical journey to the moon. Air’s album of the same name blends orchestral sounds with electronics and delicate songs with driving beats. »Ensemble Musiksalon« takes on this extraordinary album and plays it unplugged on a rich set of acoustic instruments, accompanied by visuals from both past and future.

 

Die weiteren Musiksalon-Termine und Details zum Programm entnehmen Sie bitte dem >> Musiksalon-Flyer oder der >> digitalen Übersichtsseite.

 

Im Rahmen von »Countdown« gefördert durch die Baden-Württemberg Stiftung.

Eine Kooperation mit der Klima Initiative der Helmholtz-Gesellschaft.