Anita Mishoukova

1. Konzertmeisterin

Anita Mishoukova

Anita Mishoukova ist in St. Petersburg geboren und in einer traditionsreichen Musikerfamilie aufgewachsen. 1999 hat sie dort auch die Musikschule für Hochbegabte am Staatlichen Konservatorium mit Auszeichnung abgeschlossen. Ebenso studierte sie am Curtis Institute of Music in Philadelphia (USA), an der Royal Academy of Music in London und an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Zu ihren Lehrer zählen Alla Aranovsky, Ilya Ioff, Mikhail Gantvarg, Victor Danchenko und Krzystof Wegrzyn. Weitere künstlerische Impulse erhielt sie von u.a. Yehudi Menuhin, Ana Chumachenko, Shlomo Minz, Tibor Varga, Wolfgang Marschner und Zakhar Bron.

Zu ihren internationalen Auszeichnungen gehören der 4. Preis und der Tschaikowsky-Preis beim Tschaikowsky-Wettbewerb in Russland, der 1. Preis beim Kingsville Wettbewerb (USA), der Solti Award und Carnegie Preis in London und der Jürgen Sellheim-Preis. Als international etablierte Künstlerin wirkte sie bei Festivals wie Musicorda (USA), Lockenhaus (AT), Verbier (CH), Keshet Eilon (IL) und Holland Music Sessions (NL) mit.

Als gefragte Kammermusikpartnerin spielte sie mit Lynn Harrell, Zlata Chochieva, Yuja Wang, Oliver Wille, Thomas Hoppe, Theodor Currentzis und ihrem Ensemble für Alte Musik Il vecchio castello

Als Konzertmeisterin arbeitet sie regelmäßig mit den Dortmunder Philharmonikern, der Nordwestdeutschen Philharmonie, dem MusicAeterna Orchester und den Essener Philharmonikern und spielte unter Dirigenten wie Theodor Currentzis, Simon Rattle, Wolfgang Sawallisch, André Previn, Gabriel Felz, Thomas Netopil und viele andere. 

Zur Zeit sie wirkt als erste Konzertmeisterin beim NTM Mannheim und unterrichtet als Dozentin an der Anton Rubinstein Akademie in Düsseldorf.

Sie spielt eine Violine von Joseph Gagliano aus einer privaten Kollektion.