Fernando Derks Bustamante

Fernando Derks Bustamante ist Komponist und Bildender Künstler und mit einem niederländischen Vater und einer peruanischen Mutter zwischen zwei Kulturen aufgewachsen. Seit der Kindheit studierte er Gitarre bei verschiedenen Lehrer*innen aus Ecuador und Peru. Seine Musik ist eine Mischung aus den verschiedenen Kulturen, die in ihr zusammenkommen und einen einzigartigen Sound schaffen, der die Grenzen zwischen Klassik, Folk und Moderne auslotet. Er absolvierte ein Kunststudium an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam und zog anschließend nach Berlin, wo er begann, seine Kunst auszustellen sowie seine performative Arbeit zusammen mit dem kolumbianischen Choreografen Alexander Carrillo zu entwickeln. Gemeinsam erarbeiteten sie eine Performance in der Tradition des lateinamerikanischen magischen Realismus: »WhArt Ever Shoeld Happen, eine welt auf dem kopf«, eine autobiografische Geschichte zweiter migrantischer Künstler in Deutschland, uraufgeführt 2017 in Berlin. Fernando Derks Bustamante lebt heute abwechselnd in seinem Heimatland Ecuador und in Deutschland, wo er mit verschiedenen Künstler*innen in den Bereichen Musik und Theater zusammenarbeitet und im Bereich der Bildenden Kunst eigene Arbeiten verwirklicht.

 

Website: www.fernandoderks.com