Serhii Moskalchuk (Opernstudio)

Serhii Moskalchuk wurde 1991 geboren und studierte von 2010 bis 2015 Gesang in Kiew an der Nationalen Musikakademie der Ukraine in der Klasse von Prof. Serhii Skubak. Seit 2015 ist er als Solist im Ensemble des ukrainischen Militärs tätig. Gleichzeitig hatte er Engagements als Solist im Kiewer Städtischen Akademischen Opern- und Balletttheater für Kinder und Jugendliche. Von 2015-2020 war er Mitglied des Opernstudios der Nationalen Musikakademie der Ukraine. In den Jahren 2019-2020 arbeitete Serhii Moskalchuk als Gesangslehrer an der Nationalen Universität für Kultur und Kunst in Kiew. 2013 gewann er den 3. Preis beim internationalen Kunstwettbewerb des 21. Jahrhunderts in Worsel. 2019 war er Halbfinalist beim Klaudia Taev-Wettbewerb. Im April 2021 belegte Serhii den ersten Platz beim Lions Club-Wettbewerb. Seit 2020 studiert er im Masterstudiengang Gesang an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart in der Klasse von Prof. Marion Eckstein. Während seines Studiums in Stuttgart wirkte Serhii in der Inszenierung von »Don Giovanni«, in der Partie des Leporello in der Regie von Dirk Schmeding und unter der Musikalischen Leitung von Bernhard Epstein mit.  Er nahm an Meisterkursen bei Eytan Pessen, Natale De Carolis, Simone Di Felice, Angelo Raciti, Cornelis Witthoefft und Urlike Sonntag teil.