Sergio Verde

Sergio Verde absolvierte seine künstlerische Ausbildung an der Universidad del País Vasco und studierte Fotografie und audiovisuelle Gestaltung an der Sheffield Hallam University. Erste berufliche Erfahrungen sammelte er in den Bereichen Fotografie, Bildbearbeitung, Video und Grafikdesign. Als Anerkennung seiner herausragenden Leistungen erhielt er u. a. ein Fotografie-Stipendium der Guggenheim-Stiftung. Seit 2018 verbindet Sergio Verde eine regelmäßige Zusammenarbeit mit der Regisseurin Barbora Horáková Joly. Es entstanden Videoinstallationen für Bühnenproduktionen wie »I hate music« mit Musik von Leonard Bernstein sowie Manuel de Fallas »El amor Brujo« am Teatro Arriaga in Bilbao und »Der goldene Drache« von Peter Eötvös und Roland Schimmelpfennig an der Dresdner Semperoper. Im Juli 2020 entstand mit »Tiempos de cabaret y cambalache« die erste gemeinsame Arbeit mit Calixto Bieito.