Katrin Bethge

Katrin Bethge begann nach einer Ausbildung zur Theatermalerin an der Hamburger Staatsoper und dem Studium der Illustration in Hamburg 1999 mit dem Inszenieren virtueller Räume aus Licht und Projektion. Ihre Overheadprojektionen begleiten seitdem Projekte aus den Bereichen Tanz, Theater, Musik, Fotografie, Ausstellungen und Aktionen im Stadtraum. Ihre Projektionen verwandeln als vergängliche Malerei die Oberflächen des Raumes, in den sie fallen. Unter Verwendung von lichtbrechenden Objekten, Flüssigkeiten und alltäglichen Materialien direkt auf der Arbeitsfläche des Projektors entstehen kosmische wie mikroskopische Räume aus Licht. Gemeinsam mit dem Musiker John Eckhardt entwickelt sie audiovisuelle Performances, Installationen und DJ-Sets, die auf internationalen Bühnen und Festivals zu hören und zu sehen sind. Sie erarbeitete mit dem Regisseur Dan Tanson und dem Ensemble Resonanz für die Elbphilharmonie Hamburg die »Reise in eine neue Welt«. Für die Philharmonie Luxembourg entstanden weitere Stücke für Kinder.

Mit Jan Dvořák und KOMMANDO HIMMELFAHRT arbeitet sie u. a. auf Kampnagel zusammen. Zuletzt illuminierte sie für das Ensemble Modern in Frankfurt ein Streichquartett von Benedict Mason.