Benjamin Schönecker

Benjamin Schönecker ist 1984 in Trier geboren. Er arbeitete von 2006 bis 2007 als fester Bühnenbildner am Jungen Schauspielhaus Zürich. Von 2008 bis 2011 studierte er Bühnenbild an der Universität der Künste in Berlin. Parallel zu seinem Studium arbeitete er als freier Bühnenbilder, u. a. am Schauspielhaus Zürich, am Ballhaus Ost, dem Theater an der Parkaue oder dem Hebbel am Ufer Berlin. Am Theater und Orchester Heidelberg entwirft er in der Spielzeit 2016/17 das Bühnenbild zu »Unterwerfung« einer Romanbearbeitung nach Michel Houellebecq. In der Spielzeit 2018/19 entsteht Kafkas »Der Prozess« ebenfalls am Theater und Orchester Heidelberg, beide Arbeiten in der Inszenierung von Moritz Schönecker. Von 2011 bis 2018 war Benjamin Schönecker zusammen mit Moritz Schönecker und Veronika Bleffert Teil der künstlerischen Leitung am Theaterhaus Jena. Zudem verwirklichte er in diesen sieben Jahren zahlreiche Projekte als Bühnenbildner, darunter Tanz und Performance sowie eigene Regiearbeiten. Benjamin Schönecker arbeitete mit Regisseuren wie Christopher Rüping, Moritz Schönecker, Philipp Rosendahl und Johanna Wehner. Seit 2018 arbeitet Benjamin Schönecker als freier Bühnenbildner.