Leonie Thies

Regieassistentin

Leonie Thies

Leonie Thies, 1989 geboren in Mönchengladbach, studierte an der LMU München Theaterwissenschaft, interkulturelle Pädagogik und Musikgeschichte und erlangte mit Arbeit zum Thema »#refugeeswelcome on stage – Flüchtlingsthematik in kulturellen Projekten« ihren Master of Arts. Im Auftrag der Pina Bausch Foundation begleitete sie als Teil des wissenschaftlichen Dokumentationsteam die Tradierung des Stücks »Für die Kinder von gestern heute und morgen« des Wuppertaler Tanztheaters an das Bayerische Staatsballett. Sie arbeitete in der freien Theaterszene als Regieassistentin und Inspizientin und assistierte an der Bayerischen Staatsoper. In der Spielzeit 2016/17 arbeitete sie als feste Regieassistentin am Stadttheater Augsburg und ist seit 2017 am Nationaltheater Mannheim engagiert.

Hier gestaltete sie eigene Arbeiten mit der Tonstudio-Performance »Weil ich so sexy bin« und der szenischen Lesung »Der Schreckensmeister - ein kulinarisches Märchen«. In der Spielzeit 2018/19 entwickelte sie mit »Maßnahme 42« einen interaktiven Theaterparcours für die Lobby im Werkhaus des Nationaltheaters, der im Rahmen des SUMMER UP Festivals nochmals gezeigt wurde. In der aktuellen Spielzeit inszeniert sie »Warum läuft Herr R. Amok?« im Studio des Nationaltheaters.

 

Webseite: www.leoniethies.de