Kai Adomeit

Klavier

Der aus einer Mannheimer Musikerfamilie stammende Kai Adomeit erhielt bereits im Alter von neun Jahren den Mozartpreis seiner Heimatstadt. Für seine Einspielung sämtlicher Klavierkonzerte Rachmaninows wurde er mit dem CHOC-Preis der Monde da la Musique ausgezeichnet. Es folgten Aufnahmen mit Werken von Dvořák, Liszt und Schumann, bevor sich Adomeit vorwiegend auf die Lehrtätigkeit konzentrierte. Nach seiner Rückkehr ins Konzertleben trat er mit zahlreichen namhaften Orchestern in Deutschland, Europa und den USA auf, u. a. den Rundfunkorchestern des BR und des SWR, dem RSO Ljubljana und der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Adomeit ist auch ein gefragter Kammermusiker und Liedbegleiter. Einen Schwerpunkt bildete lange Zeit die Arbeit als Filmmusiker.

1985 saß Kai Adomeit zum ersten Mal für das Mannheimer Ballett als Pianist im Orchestergraben (»Odd Man out«, Joachim Gerster/Rosemary Helliwell) und entdeckte seine Leidenschaft, Tänzer*innen musikalisch zu begleiten, die bis heute nicht nachgelassen hat.

Seit März 2020 hat Adomeit einen eigenen YouTube-Kanal, in dem er unter dem Titel »Nachts in der Philharmonie« fast täglich neue Aufnahmen veröffentlicht.