Theater & Schule

Die Pädagog*innen-Hotline für Vorstellungen von Oper, Schauspiel und Tanz sowie das Kartentelefon des Jungen Nationaltheaters finden Sie unten in der Rubrik Abos und Karten für Schüler/Klassen

 

Den Theaterlehrplan für März 2019 können Sie hier herunterladen.

Den Theaterlehrplan für April 2019 können Sie hier herunterladen.

 

 

Aktuelles

 

 

FESTIVAL PLAY

 

FESTIVAL PLAY_WORK IN PROGRESS

Schultheaterfestival im Jungen NTM

10. bis 12 April 2019

Das Schultheaterfestival Play geht vom 10. – 12.4. in die vierte Runde. Leere Bühne, Arbeitslicht! Auch in diesem Jahr wird unter dem Titel »Play_work in progress« der Schwerpunkt auf die unterschiedlichen künstlerischen Arbeitsprozesse der eingeladenen Theatergruppen gelegt. Sie alle zeigen einen Einblick in ihre Proben bzw. ihre Arbeitsweise auf der Bühne des Jungen NTM.

Diese Kurzpräsentationen sind der Ausgangspunkt, um mit allen Beteiligten in einen konstruktiven Austausch zu gehen. In Workshops, Diskussions- und Feedbackgesprächen wird über Gesehenes diskutiert und vergangenes und zukünftiges Arbeiten in den Blick genommen. Dabei treffen unterschiedliche Schultheatergruppen, (Musik-)Theater-AGs, Literatur&Theater- und Darstellendes-Spiel-Kurse verschiedener Klassenstufen und Schulformen aufeinander. Gemeinsam gestalten sie ein Festival, aus dem sie neue Impulse für ihre weitere Arbeit mitnehmen.

 

Falls  Sie als Spielleiter*in einer Schultheatergruppe Einblicke in das diesjährige Festival erhalten oder Interesse an einer Teilnahme am Festival Play 2020 haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf:

 

Kontakt

Paula Franke/Education Management (paula.franke@mannheim.de, 0621 1680 389)

Catrin Häußler/Kunst&Vermittlung JNTM (catrin.haeussler@mannheim.de, 0621 1680 449)

 

Das Schultheaterfestival »Play_work in progress« 2019 wird vom Regierungspräsidium Karlsruhe und dem Lions Club Mannheim gefördert.

 

MUSIKALISCHES FAMILIENSTÜCK
»1001 NACHT ODER DIE MACHT DES ERZÄHLENS« (8+)

Eine fantastisch erzählte Geschichte reißt uns mit: Man möchte immer weiter zuhören, doch dann überwältigt einen der Schlaf und man muss bis zum nächsten Abend warten, um zu erfahren, wie es weitergeht. Und selbst wenn die eine Geschichte zu Ende ist, fängt die nächste, noch viel spannendere erst an. Es ist deswegen auch kein Wunder, dass Gemeinschaften vor allem dann entstehen, wenn Geschichten erfunden, ausgetauscht und weitergegeben werden. Gut möglich, dass auch heute wieder junge Menschen auf den Dächern der Stadt sitzen, auf den Fluss schauen und den Gestalten aus »1001 Nacht« begegnen: dem buckligen Sänger, der Tochter des Sultans, dem verzauberten Affen und vielen, vielen mehr…

Schulvorstellungen:

Mi, 10. April, 10 Uhr im Schauspielhaus

 

Karten unter 0621-1680 575 oder nationaltheater.kasse@mannheim.de

 

THEATER&SCHULE-BROSCHÜRE 2018/19

 

Die Theater&Schule Broschüre 2018/19 bietet Ihnen einen Überblick zu den verschiedenen Angeboten für Pädagoginnen und Pädagogen sowie für Ihre Theaterbesuche mit Ihre Schülerinnen und Schüler in der Spielzeit 2018/19. Sie kann hier heruntergeladen werden.

 

ÖFFENTLICHE PROBEN & SICHTVERANSTALTUNGEN FÜR PÄDAGOGEN

 

 

 

 

 

 

 

Do, 14.03.2019, 19.00 Uhr, Öffentliche Probe zu Easy Baby, Studio Werkhaus

 

 

 

 

 

 

 


Angebote für Schulklassen


Hier finden Sie alle unsere Angebote für Schulklassen nach Altersgruppen sortiert:


Für Grundschulen bieten wir folgende Angebote an:

 

Kooperationsprogramm »THEATER STARTER«

Die Welt des Theaters entdecken zu besonders günstigen Konditionen mit
dem Kooperationsprogramm für Grundschulen.

Das Kooperationsprogramm »TheaterStarter« für Schüler der 1. bis 4. Klasse bietet mit
jährlichen Theaterbesuchen altersspezifischer Vorstellungen einen Einstieg in die Welt des
Theaters. Im Laufe der Grundschulzeit lernen die Schüler verschiedene Theaterformen und
Erzählweisen sowie die besondere Atmosphäre einer Theatervorstellung kennen.
Alle »TheaterStarter«-Schüler erhalten beim ersten Besuch einen »TheaterStarter«-
Führerschein, der die Theaterbesuche dokumentiert. Die jungen Theaterbesucher erhalten
Stempel, Buttons und Zertifikate. In einem Nachgespräch kann das Theatererlebnis im
Jungen NTM vertieft und sich über Gesehenes ausgetauscht werden. Sprechen Sie uns dazu
einfach im Vorfeld des Theaterbesuchs an.
Die »TheaterStarter«-Partnerlehrer erhalten bei der Buchung oder auf Anfrage IMPULSMappen
zu allen »TheaterStarter«-Stücken und können vergünstigt an Fortbildungen teilnehmen.

 

Die »TheaterStarter«-Stücke der Spielzeit 2018/2019
1. Klasse: Der Bär, der nicht da war (UA) (Junges NTM) ODER Die Regeln des Sommers (Junges NTM)
2. und 3. Klasse: Pinocchio  (Junges NTM) ODER Piano Oriental (Junges NTM)
4. Klasse: Pinocchio  (Junges NTM) ODER [‚ʃprɛçn ̩] (Junges NTM)

 

Kartenpreis im »TheaterStarter«-Programm: 5 € je Schülerkarte

Kooperationsschule werden: Die Schule unterzeichnet eine Kooperationsvereinbarung, die bis auf Widerruf gilt. Sprechen Sie mich dazu gerne an: Paula Franke (paula.franke@mannheim.de / Tel. 0621 1680 302)

 

 

PRODUKTIONS- UND PREMIERENKLASSEN

Auch Grundschulen können Produktionsklasse werden und exklusive Einblicke in Entstehung und Entwicklung einer Inszenierung bekommen. Eine Produktionsbegleitung am Jungen NTM legt, in Absprache mit der jeweiligen Gruppe, die Form der Produktionsbegleitung je nach Schwerpunkt und Ausrichtung der Inszenierung fest. Möglich sind neben Probenbesuchen z. B. auch Workshops und Projekttage.
Das erste Treffen findet in allen Sparten ca. sechs Wochen vor der Premiere statt.

 

 

PROBENBESUCHE

Einzelne Klassen können in die Probenarbeit von Musiktheater, Orchester und Tanz eintauchen und den Arbeitsalltag am Theater aus nächster Nähe erleben. Voraussetzungen sind Flexibilität und Spontanität der Gruppen.

Kontakt Paula Franke, Tel. 0621 1680 302, E-Mail: jungesnationaltheater@mannheim.de

Für Klassen der Mittelstufe haben wir folgende Angebote: 

 

KOOPERATIONSPROGRAMM »ENTER«

Tiefer eintauchen unddie verschiedenen Facetten des Theaters entdecken

Seit 1997 führt das Kooperationsprogramm »enter« Schüler der Klassen 5 bis 8 in die Welt des Theaters ein. Zur Spielzeit 2018/19 integrieren wir das bisherige Kooperationsprogramm »Xperience« in das »enter« Angebot, um allen Schülern weiterführender Schulen kontinuierliche und altersgerechte Theaterbesuche bis zum Schulabschluss zu ermöglichen.
Der jährliche Vorstellungsbesuch aus unserem altersspezifischen Angebot wird für die 5. Klasse durch die »enter«-Rallye ergänzt: Mitarbeiter zeigen ihr Theater jenseits der Bühne, ermöglichen den Blick auf Dekorationsteile, Kulissen, Requisiten und Kostüme und stellen unterschiedliche Theaterberufe vor.
Für die 6. Klasse steht die Theatertechnik bei der Bühnentechnikshow im Mittelpunkt. Die Mitarbeiter der Bühnen-, Ton- und Beleuchtungstechnik zeigen dem jungen Publikum eindrucksvoll, wie die Theatermaschinerie neue Welten entstehen lässt.
Ab der 9. Klasse erhalten alle Schüler NTM-Schülerkarten, um die Angebote des Theaters auch in ihrer Freizeit zum Kooperationspreis erkunden zu können. Darüber hinaus sind für alle Altersstufen Nachgespräche im Anschluss an den Vorstellungsbesuch möglich. Sprechen Sie uns dazu gerne im Vorfeld des Theaterbesuchs an.
Die »enter«-Partnerlehrer erhalten bei der Buchung stückbezogene IMPULS-Mappen oder dramaturgische Materialien zu allen »enter«-Stücken und können vergünstigt an Fortbildungen teilnehmen.

 

Die »enter«-Stücke der Spielzeit 2018/2019

Klasse 5: 1001 Nacht oder die Macht des Erzählens (J) oder Die Konferenz der Vögel (J) und enter-Rallye

Klasse 6: Der Affe von Hartlepool (J) oder My funny Valentine (J) und Bühnentechnikshow
Klasse 7: Der Affe von Hartlepool (J) oder Odyssee (J)
Klasse 8: Odyssee (J) oder Trollwut - Wenn Meinungen ansteckend sind (J) oder Die Liebe zu drei Orangen (O)
Klasse 9: Easy Baby (J) oder Utopie – Eine Recherche über die Zukunft (J) oder Judas (S) oder Blaubarts Geheimnis (T)

Kartenpreis im »enter«-Programm: je Schülerkarte 5 € im Jungen NTM, 6 € im Studio Werkhaus und Schauspielhaus, 7 € im Opernhaus und das Extra ist als 2. Besuch kostenfrei

Kooperationsschule werden: Die Schule unterzeichnet eine Kooperationsvereinbarung, die bis auf Widerruf gilt. Sprechen Sie mich dazu gerne an: Paula Franke (paula.franke@mannheim.de / Tel. 0621 1680 302)

 

 

PRODUKTIONS- UND PREMIERENKLASSEN

Alle Sparten des NTM geben die Möglichkeit zu exklusiven Einblicken in Entstehung und Entwicklung einer Inszenierung. Eine Produktionsbegleitung von Oper, Tanz und Schauspiel beinhaltet Gespräche mit der Dramaturgie, Probenbesuche, Einblicke in den Theaterbetrieb und den Premieren- oder Vorstellungsbesuch mit anschließendem Nachgespräch.
Das Junge NTM legt, in Absprache mit der jeweiligen Gruppe, die Form der Produktionsbegleitung je nach Schwerpunkt und Ausrichtung der Inszenierung fest. Möglich sind neben Probenbesuchen z. B. auch Workshops und Projekttage.
Das erste Treffen findet in allen Sparten ca. sechs Wochen vor der Premiere statt.

 

Folgende Stücke stehen in der Spielzeit 2018/2019 für die 5.-8. Klassen zur Auswahl:

Junges NTM & Schauspiel:

1001 Nacht oder die Macht des Erzählens (8+), Premiere am So, 18. November 2018

Junges NTM

[‘ʃprɛçn] (9+), Premiere: Fr, 25. Januar 2019
Easy Baby (13+), Premiere: Sa, 16. März 2019

JOIN: Spielplan (Arbeitstitel) (8+), Premiere: Sa, 1. Juni 2019

Utopie – Eine Recherche über die Zukunft (14+), Premiere am So, 7. Oktober 2018

Junge Perspektiven (Arbeitstitel) (Junge Bürgerbühne, 14+), Premiere: So, 23. Juni 2019

 

Nicht der passende Zeitraum dabei? – Sprechen Sie uns an.

Bei Interesse schicken Sie bitte ein Motivationsschreiben der Klasse sowie Ihre vollständigen Kontaktdaten an paula.franke@mannheim.de.

 

 

PROBENBESUCHE

Einzelne Klassen können in die Probenarbeit von Musiktheater, Orchester und Tanz eintauchen und den Arbeitsalltag am Theater aus nächster Nähe erleben. Voraussetzungen sind Flexibilität und Spontanität der Gruppen.

Kontakt Paula Franke, Tel. 0621 1680 389, E-Mail: paula.franke@mannheim.de

Für die Oberstufe gibt es eine Auswahl aus folgenden Angeboten:
 

KOOPERATIONSPROGRAMM »ENTER« - neu: weiterhin auch ab der 9. Klasse!

Tiefer eintauchen unddie verschiedenen Facetten des Theaters entdecken

Seit 1997 führt das Kooperationsprogramm »enter« Schüler der Klassen 5 bis 8 in die Welt des Theaters ein. Zur Spielzeit 2018/19 integrieren wir das bisherige Kooperationsprogramm »Xperience« in das »enter« Angebot, um allen Schülern weiterführender Schulen kontinuierliche und altersgerechte Theaterbesuche bis zum Schulabschluss zu ermöglichen.
Ab der 9. Klasse erhalten alle Schüler NTM-Schülerkarten, um die Angebote des Theaters auch in ihrer Freizeit zum Kooperationspreis erkunden zu können. Darüber hinaus sind für alle Altersstufen Nachgespräche im Anschluss an den Vorstellungsbesuch möglich. Sprechen Sie uns dazu gerne im Vorfeld des Theaterbesuchs an.
Die »enter«-Partnerlehrer erhalten bei der Buchung stückbezogene IMPULS-Mappen oder dramaturgische Materialien zu allen »enter«-Stücken und können vergünstigt an Fortbildungen teilnehmen.

 

Die »enter«-Stücke der Spielzeit 2018/2019

Klasse 9: Easy Baby (J) oder Utopie – Eine Recherche über die Zukunft (J) oder Judas (S) oder Blaubarts Geheimnis (T)

Klasse 10: Romeo und Julia – The next generation (J) oder House of Usher (O) oder Die Räuber (S) oder Evolution (T)
ab Klasse 11: Don Giovanni (O) oder Norma (O) oder Ansichten eines Clowns (S) oder Mitwisser (S) oder Verräterisches Herz (T)

 

Kartenpreis im »enter«-Programm: je Schülerkarte 5 € im Jungen NTM, 6 € im Studio Werkhaus und Schauspielhaus, 7 € im Opernhaus und das Extra ist als 2. Besuch kostenfrei

Kooperationsschule werden: Die Schule unterzeichnet eine Kooperationsvereinbarung, die bis auf Widerruf gilt. Sprechen Sie mich dazu gerne an: Paula Franke (paula.franke@mannheim.de / Tel. 0621 1680 302)

 

 

PRODUKTIONS- UND PREMIERENKLASSEN

Alle Sparten des NTM geben die Möglichkeit zu exklusiven Einblicken in Entstehung und Entwicklung einer Inszenierung. Eine Produktionsbegleitung von Oper, Tanz und Schauspiel beinhaltet Gespräche mit der Dramaturgie, Probenbesuche, Einblicke in den Theaterbetrieb und den Premieren- oder Vorstellungsbesuch mit anschließendem Nachgespräch.
Das Junge NTM legt, in Absprache mit der jeweiligen Gruppe, die Form der Produktionsbegleitung je nach Schwerpunkt und Ausrichtung der Inszenierung fest. Möglich sind neben Probenbesuchen z. B. auch Workshops und Projekttage.
Das erste Treffen findet in allen Sparten ca. sechs Wochen vor der Premiere statt.

 

Folgende Stücke stehen in der Spielzeit 2018/2019 zur Auswahl:

 

Tanz
Evolution (15+), Premiere am Fr, 24.05. 2019
Junges NTM

 

Junge Perspektiven (Arbeitstitel) (Junge Bürgerbühne, 14+), Premiere: So, 23. Juni 2019

Hier finden Sie als Anregung bzw. Beispiel den Abschlussbericht der Produktionsklasse zu Du Hitler (DE) vom Ursulinen Gymnasium Mannheim.

 

 

THEATER - HAUTNAH

 

Probenbesuche

Einzelne Klassen können in die Probenarbeit von Musiktheater, Orchester und Tanz eintauchen und den Arbeitsalltag am Theater aus nächster Nähe erleben. Voraussetzungen sind Flexibilität und Spontanität der Gruppen.

Kontakt Paula Franke, Tel. 0621 1680 389, E-Mail: paula.franke@mannheim.de

Schule der praktischen Weisheit

 

28. Januar bis 1. Februar 2019

Für die Oberstufe bzw. Kursstufe bietet das Nationaltheater Mannheim Schwerpunkttage zu den Sternchenthemen im Fach Deutsch an.

 

Mit der »Schule der praktischen Weisheit« bietet das Schauspiel in Kooperation mit dem Jungen NTM und dem Mannheimer Stadtensemble Schwerpunkttage zu den Abiturstoffen »Faust«, »Der Steppenwolf« und »Der goldene Topf« an.
Schüler bekommen die Möglichkeit, sich in Vorstellungsbesuchen, Szenischen Lesungen, Publikumsgespräche mit den beteiligten Künstlern sowie in Workshops intensiv mit den Abiturstoffen zu beschäftigen. In Kooperation mit der Universität Mannheim werden Vorträge zu den Autoren und ihren Werken angeboten.

 

Das vollständige Programm können Sie hier herunterladen. Der Vorverkauf beginnt am 8. Oktober 2018.

Das Bestellformular können Sie hier herunterladen.

 

 

 

Gemeinsam mit dem Jungen NTM und der Jungen Bürgerbühne Mannheim haben Schulen in Mannheim und der Metropolregion die Möglichkeit, mit der Theaterpartnerschaft das eigene Theaterprofilzu etablieren und für ihre bereits vorhandene Theaterarbeit durch die Teilnahme am Festival Play_work in progress neue Impulse zu erhalten.

 

Theaterpartnerschaft

Gemeinsam mit dem Jungen NTM und der Jungen Bürgerbühne haben Schulen in und um Mannheim die Möglichkeit, das eigene Theaterprofil zu etablieren bzw. zu stärken.
Voraussetzungen sind die Teilnahme an einem der Kooperationsprogramme TheaterStarter, enter oder Xperience sowie das Bereitstellen einer beteiligten und zuständigen Lehrperson mit entsprechenden zur Verfügung stehenden Deputatsstunden. Ein Künstler*innen-Team arbeitet ein Schuljahr lang mit einer Theater-AG oder im Rahmen eines Unterrichtsfachs mit Ihren Schüler*innen. Zusätzliche Unterstützung erfolgt durch eine*n professionelle*n Kostümbildner*in. Inhaltlich orientiert sich das Projekt an einer spielzeitrelevanten Fragestellung und dem Bedarf der jeweiligen Schule. Darüber hinaus besucht die Gruppe mindestens zwei bis drei Vorstellungen des Jungen NTM. Die Lehrperson selbst nimmt an einem verbindlichen Auftaktworkshop teil, der im Rahmen der Lehrerfortbildungen angeboten wird.


Die Eckdaten in Kürze:

  • ein Produktionsteam im zeitlichen Umfang von 100 Stunden an der Schule
  • Künstler*innen- Tandem
  • Zusätzliche Ausstattung durch professionelle*n Kostümbilner*in
  • garantierte Teilnahme bei Play_work in progress (in diesem Zusammenhang auch dramaturgische Beratung)
  • finanzielle Eigenbeteiligung der Schule

 

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen zur Theaterpartnerschaft können zu Beginn eines Schuljahres hier heruntergeladen werden.

 

Kontakt Catrin Häußler, Tel. 0621 1680 449, E-Mail: catrin.haeussler@mannheim.de

Schultheaterfestival im Jungen NTM

10. bis 12 April 2019

 

Das Schultheaterfestival Play geht vom 10. – 12.4. in die vierte Runde. Leere Bühne, Arbeitslicht! Auch in diesem Jahr wird unter dem Titel »Play_work in progress« der Schwerpunkt auf die unterschiedlichen künstlerischen Arbeitsprozesse der eingeladenen Theatergruppen gelegt. Sie alle zeigen einen Einblick in ihre Proben bzw. ihre Arbeitsweise auf der Bühne des Jungen NTM.

Diese Kurzpräsentationen sind der Ausgangspunkt, um mit allen Beteiligten in einen konstruktiven Austausch zu gehen. In Workshops, Diskussions- und Feedbackgesprächen wird über Gesehenes diskutiert und vergangenes und zukünftiges Arbeiten in den Blick genommen. Dabei treffen unterschiedliche Schultheatergruppen, (Musik-)Theater-AGs, Literatur&Theater- und Darstellendes-Spiel-Kurse verschiedener Klassenstufen und Schulformen aufeinander. Gemeinsam gestalten sie ein Festival, aus dem sie neue Impulse für ihre weitere Arbeit mitnehmen.

 

Falls  Sie als Spielleiter*in einer Schultheatergruppe Einblicke in das diesjährige Festival erhalten oder Interesse an einer Teilnahme am Festival Play 2020 haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf:

 

Kontakt

Paula Franke/Education Management (paula.franke@mannheim.de, 0621 1680 389)

Catrin Häußler/Kunst&Vermittlung JNTM (catrin.haeussler@mannheim.de, 0621 1680 449)

 

Das Schultheaterfestival »Play_work in progress« 2019 wird vom Regierungspräsidium Karlsruhe und dem Lions Club Mannheim gefördert.

 

 

Theaterführungen

Sie möchten das Theater einmal aus einer anderen Perspektive kennen lernen und die vielen großen und kleinen Geheimnisse der Theaterarbeit hinter den Kulissen und der Theaterberufe lüften? Dann ist eine eineinhalbstündige Theaterführung genau das Richtige für Sie!

Erwachsene zahlen 5 € pro Person, Schüler 2,50 €, pro 10 Schüler ist eine Lehrperson kostenfrei. Es müssen mindestens 15 € bezahlt werden.

Wenn die Führung zusammen mit einem Vorstellungsbesuch gebucht wird, bezahlen Erwachsene 3 € und Schüler 1,50 €. Es müssen mindestens 15 € bezahlt werden.

Anmeldung unter Tel. 0621 1680 150 oder tobias.koeck@mannheim.de.

 

Theaterberufe

Eine Broschüre des deutschen Bühnenvereins zu den Theaterberufen sowie eine Sammlung von Berufsportraits einzelner NTM-Mitarbeiter können bei Bedarf angefordert werden bei paula.franke@mannheim.de.

 

PRAKTIKA

Im Rahmen des Schulunterrichts bzw. der Berufsorientierung kann am NTM ein Schülerpraktikum absolviert werden. Dauer je nach den schulischen Vorgaben 1–2 Wochen.

Informationen & Anmeldungsformular finden Sie hier.

 

Angebote für Pädagog*innen

 

Pädagog*innentag

Regelmäßig laden wir alle Pädagog*innen zu einem Informationstag in das NTM ein. Mitarbeiter*innen aller Sparten stellen das aktuelle Programm der Spielzeit und Angebote für Schulklassen vor. Außerdem werden Auszüge aus Produktionen gezeigt. Der Abend kann mit einem Vorstellungsbesuch ausklingen.

 

veranstaltungen / Öffentliche Hauptproben für Pädagog*innen

Zu vielen Neuinszenierungen aller Sparten können Pädagog*innen schon vor der Premiere eine Hauptprobe oder eine frühe Vorstellung besuchen und sich im Anschluss mit Beteiligten der Produktion austauschen.

Die Termine finden Sie stets unter Aktuelles.

 

Pädagog*innenkarten

Zum Sichten von Vorstellungen vor dem Besuch mit der ganzen Schulklasse, können bei Paula Franke Pädagogenkarten reserviert werden. 10 € im Opernhaus, 8 € im Schauspielhaus, 6 € im Jungen Nationaltheater und im Studio. Ausgenommen sind Premieren und Sonderveranstaltungen. Anmeldungen an der Theaterkasse sind nicht möglich.

Das Team Kunst & Vermittlung am Jungen NTM bietet zwei Fortbildungsformate für Multiplikatoren und Interessierte an. Das gemeinsame ästhetische Forschen und der Austausch bzw. die Diskussion über performative, zeitgemäße Vermittlungsformate stehen dabei im Mittelpunkt. Das produktionsbezogene Fortbildungsformat IMPULSE umfasst sowohl die IMPULS-Mappen als auch die IMPULS-Veranstaltungen, die konkret auf die Produktionen des Jungen NTMs eingehen und auf eine inhaltliche Fragestellung fokussiert sind.

 

...FORTBILDUNGEN

...für Lehrer*innen, Referendar*innen sowie Studierende pädagogischer Fächer werden in der Spielzeit 2018/2019 vom Jungen NTM zu unterschiedlichen Themen angeboten. Die Teilnahmegebühr beträgt € 30,- / 15,- ermäßigt für Referendare und Studierende. Über die Termine werden wir Sie an dieser Stelle sowie unter aktuelles stets rechtzeitig informieren:

 


Theater der Vielsprachigkeit: Wie kann mehrsprachiges Theater aussehen und wie vermeiden wir dabei die Dominanzsprachen? Eine praktische Erfahrung anhand der Produktion »[‚ʃprɛçn ̩]«.

Mit: Tümay Kılınçel, Sarah Modeß

Am Samstag, 12. Januar 2019, 10-14 Uhr

 

Vom klassischen Text zum zeitgenössischen Motiv: Wie bereitet man einen alten Stoff zeitgemäß auf und macht ihn für Kinder und Jugendliche greifbar und interessant? In dieser Fortbildung filtern wir aus einer Vorlage relevante Motive für Jugendliche heraus und bearbeiten einen klassischen Text mit zeitgenössischen Theatermitteln.

Mit: Michael Stieleke, Julia Waibel 

Am Samstag, 2. Februar 2019, 10-14 Uhr

 

Stimme und Präsenz: Das gezielte und bewusste einsetzen der Stimme und des Körpers wird erprobt, um sich selbst und Inhalte lebendig vor einer Gruppe präsentieren zu können.

Mit: Johannes Bauer, Julia Waibel

Am Samstag, 23. Februar 2019, 10-14 Uhr


Musik für die Allerkleinsten: Ausgehend von der Neuproduktion für die Allerkleinsten »Terz & Tönchen« werden Ansätze des spielerischen Musikentdeckens im Alltag vorgestellt und praktiziert.

Mit: Helmut Bieler-Wendt, Arno Krokenberger
Am Samstag, 6. April 2019, 10-14 Uhr


Musik ordnen: Musikalische Aktionen können über eine einfache Schriftform festgehalten werden. In der Fortbildung wird gemeinsam praktiziert, wie Kinder und Jugendliche auch ohne praktische Vorerfahrung über erstes
Ausprobieren zum alternativen Orchester werden.
Mit: Arno Krokenberger, David Pagan (angefragt)
Am Samstag, 23. März 2019, 10-14 Uhr


site specific: Theater und Performance im Stadtraum. Wie und wo beginnt eine ortsspezifische Arbeit und welche
Recherche- und Präsentationsmittel bieten sich an?
Mit: Arthur Romanowski (angefragt), Julia Waibel

Am Samstag, 4. Mai 2019, 10-14 Uhr

 

 

...IMPULSE - Anregungen zur spielpraktischen Vor- und Nachbereitung in der Spielzeit 2018/2019

Passend zu den Inszenierungen des Jungen NTM werden außerdem Workshops angeboten, die den Umgang mit den Materialsammlungen üben sowie spielpraktische Anregungen für deren Einsatz im Unterricht zur Vor- und Nachbereitung des Theaterbesuchs bieten. Der Besuch der öffentlichen Hauptprobe vor der Workshopteilnahme wird empfohlen.


Mo, 18. März 2019, 17-19 Uhr: Easy Baby (13+)

 

Anmeldungen zu den IMPULSEN sowie den Lehrerfortbildungen über das Junge NTM:

Gerd Pranschke

E-Mail: jungesnationaltheater@mannheim.de

Telefon: 0621 1680 302

Materialmappen/Programmhefte

 

Für alle Produktionen des Jungen Nationaltheater stehen Materialmappen mit nützlichen Hintergrundinformationen zum Stück, der Produktion sowie Tipps zur (spielpraktischen) Vor- und Nachbereitung des Vorstellungsbesuchs zur Verfügung.

 

Bei Produktionen der Sparten Oper, Schauspiel und Tanz sind in der Regel digitale Programmhefte sowie weitere Berichte und Texte erhältlich.

Kontakt: paula.franke@mannheim.de

Monatliche Informationen zu besonders interessanten und für Schulklassen relevanten Stücken und Veranstaltungen werden im Theaterlehrplan zusammengestellt und entweder per E-Mail oder Post an Interessierte verschickt. Zusätzlich informiert der elektronische Newsletter für Pädagogen über Aktuelles und kurzfristige Neuigkeiten aus dem NTM. Hier können Sie sich direkt für den Pädagogennewsletter anmelden

 

 

Abos und Karten für Schüler/Klassen

 

KONTAKT KARTENBESTELLUNG
Kartenreservierungen Lehrerhotline-NTM (Opernhaus / Schauspielhaus / Studio sowie für Rico, Oskar und die Tieferschatten)

nationaltheater.kasse@mannheim.de

Tel. 0621 1680 575

 

Kartenreservierungen Junges NTM
jungesnationaltheater@mannheim.de
Tel. 0621 16 80 302

 

Schüler (bis 25 Jahre (s. AGB §5c)) erhalten für die meisten Vorstellungen ab Platzkategorie I 25 % Ermäßigung.

Für Schüler von Kooperationsschulen gelten andere Preise. Nähere Informationen finden Sie in den Angebotsbereichen für die Mittel- und Oberstufe.


Opernhaus-Schülerpreise
Bei Vormittagsvorstellungen
7,50 € Einheitspreis
Bei Abendvorstellungen

Preise C (Mo – Do)


Platzkategorie 1  I
36,00

Platzkategorie 2  II

29,25



Platzkategorie 3  III
22,50

Platzkategorie 4  IV
15,00

Platzkategorie 5  V
9,00

Preise B (Fr – So, Feiertage)


Platzkategorie 1  I
40,50

Platzkategorie 2  II
33,00

Platzkategorie 3  III
25,50

Platzkategorie 4  IV
18,00

Platzkategorie 5  V
9,75

Schauspielhaus-Schülerpreise
Bei Vormittagsvorstellungen
7,50 € Einheitspreis
Bei Abendvorstellungen
Preise H (Mo – Do)


Platzkategorie 1  I
20,55

Platzkategorie 2  II
17,60

Platzkategorie 3  III
12,75

Platzkategorie 4  IV
9,75

Preise G (Fr – So, Feiertage)


Platzkategorie 1  I
24,00

Platzkategorie 2  II
19,85

Platzkategorie 3  III
15,35

Platzkategorie 4  IV
11,25

Schulklassen-Tarif im Opern- und Schauspielhaus

BEI ABENDVORSTELLUNGEN

im Schauspielhaus: 10,00 € auf allen Plätzen

im Opernhaus: 14,00 € auf allen Plätzen

 

Studio
Bei Vormittagsvorstellungen
7,50 € Einheitspreis
Bei Abendvorstellungen
9,00 € / montags 7,50 €


Junges Nationaltheater
12,00 € / 7,00 € (erm.)
ab 20 Personen: 6,00 € pro Person

 

 

Last-Minute-Karten

Ab 3 Tagen vor der Vorstellung gibt es für Schüler Last-Minute-Tickets: 14 € im Opernhaus und 10 € im Schauspielhaus in allen Preiskategorien (gilt nicht für Opernpremieren und Festliche Opernabende), 9 € im Studio und 7 € im Jungen NTM. Diese sind ausschließlich online und an der Theaterkasse erhältlich.

Reservierung und telefonischer Verkauf der Last-Minute-Karten ist nicht möglich.

 

 

Allgemeine Ermäßigung
Für alle Veranstaltungen im Opernhaus, im Schauspielhaus und im Studio gibt es für Schüler bis 25 Jahre eine Ermäßigung von 25% ab Preiskategorie I. Dieser Rabatt kann auch im Online-Kartenverkauf ausgewählt werden.

Bei Vorstellungen von Oper, Schauspiel und Tanz

Die Karten werden 10 Tage für Sie reserviert. Innerhalb dieser Frist können Sie Änderungen an der Bestellung vornehmen und die Karten bezahlen:
a) per einmaliger Einzugsermächtigung: Benötigt werden hierzu Ihre IBAN und BIC oder Kreditkartennummer, Gültigkeit und Sicherheitsnummer, Ihre Adresse, Telefonnummer, Name der Schule und Versandadresse für die Karten; Porto 1 €;
b) an der Theaterkasse am Goetheplatz: Öffnungszeiten: Mo – Sa 11.00 bis 18.00 Uhr; Kartenzahlung möglich;
c) per Rechnung: Nur für Klassensätze möglich! Der offene Betrag muss für alle zugeschickten Karten vollständig und zeitnah überwiesen werden.

 

Bei Vorstellungen des Jungen NTM

Die verbindlich bestellten Karten bezahlen Sie direkt am Tag der Vorstellung am Veranstaltungsort; keine Kartenzahlung möglich!