NTM goes digital!

Da wir Sie momentan nicht live auf der Bühne begeistern können, aber weiterhin gemeinsam Theater erleben wollen, startet ab dieser Woche das digitale Angebot des NTM hier auf unserer Website, bei Facebook, Instagram und Twitter.

Freuen Sie sich auf die »Meisterklasse« zum Mitmachen, Einblicke ins Homeoffice unserer Künstler*innen, Beiträge zum Ansehen und Anhören aus allen Sparten und natürlich auf unsere digitale Bühne, auf der sich immer am Wochenende der Vorhang hebt. Bleiben Sie gesund, wir sehen uns online!

#ntmdigital

Vorstellungsbetrieb in Zeiten von Corona: Einstellung des Spielbetriebs
 
Das Nationaltheater Mannheim stellt von Freitag, 13. März 2020 bis Sonntag, 19. April 2020 seinen Spielbetrieb ein. 
Führungen, Begleitprogramme sowie Veranstaltungen an anderen Spielorten sind davon ebenfalls betroffen.
 
Die Theaterkasse und das Abo-Büro im Theaterfoyer sind ab dem 21.03.2020 bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.
Das Kartentelefon erreichen Sie montags bis freitags von 11.00 bis 15.00 Uhr.

Das Abo-Büro erreichen Sie montags von 9.00 bis 13.00 Uhr sowie dienstags bis freitags von 11.00 bis 15.00 Uhr.
 
Die bereits für den Zeitraum gekauften Tickets werden von uns automatisch storniert. Sie erhalten dafür einen Wert-Gutschein. Bitte beachten Sie, dass Bargeldauszahlungen nicht möglich sind. Wenn Sie eine Rücküberweisung wünschen, kontaktieren Sie bitte unsere Theaterkasse per E-Mail: nationaltheater.kasse@mannheim.de.

Unsere Abonnenten bekommen Umtauschscheine für den Zeitraum 13.03. – 19.04.2020 automatisch zugeschickt. Diese sind für 12 Monate gültig.

Wenn Sie in diesem Zeitraum eine Gruppenbuchung getätigt haben, werden sich unsere Kolleg*innen schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Wir bitten Sie bei erhöhten Bearbeitungszeiten um Geduld. Sie können Ihre Karten bis zum 31.08.2020 tauschen.
 
Das Nationaltheater Mannheim informiert Sie hier auf nationaltheater.de rechtzeitig über Neuerungen und die Wiederaufnahme des Spielbetriebs.

NTM DIGITAL

In den nächsten Wochen werden uns vor allem die gemeinsamen Erlebnisse fehlen. Um gerade jetzt den Kontakt zu halten, wollen wir weiterhin für Sie spielen und zusammen Theater genießen – online! In der Reihe »Große Bühne« zeigen wir immer freitags, samstags und sonntags Aus- und Mitschnitte unserer Produktionen, die mehrere Tage online zur Verfügung stehen.

 

Bei der »Meisterklasse« geben Künstler*innen Tipps und Anleitungen zum Zeitvertreib für Sie daheim – kleine Tutorials zu Dingen, die sie besonders gut können, wie das Workout im heimischen Wohnzimmer oder ein Konzert im Miniaturformat. Auch Facebook und Instagram werden übrigens bespielt und laden zum Austausch ein – folgen Sie uns!

 

 

Große Bühne

Opéra-comique in vier Akten von Georges Bizet

Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée

 

Vor dem Hintergrund einer großartigen Spanienkulisse, die Bizet vom Lied des Torero bis zu Carmens Habanera musikalisch voll auskostet, spielt sich die Geschichte einer fatalen Liebe ab: Carmen sieht in dem Soldaten Don José einen Mann, der anders ist als all diejenigen, die sich ihre Liebe durch Geld und Macht erkaufen. Sie wirbt um ihn, bis José schließlich nicht nur seine Braut Micaëla, sondern auch die Bahnen eines gesellschaftlich anerkannten Lebens verlässt und zum Deserteur wird. Als Carmen sich dann aber dem Stierkämpfer Escamillo zuwendet, treiben Demütigung und Verzweiflung José zum Äußersten und er tötet die ehemalige Geliebte.

Regisseurin Yona Kim erzählt den Konflikt zwischen Don José, Carmen, Micaëla und Escamillo im Spannungsfeld zwischen bürgerlicher Welt und dem gesellschaftlichen Jenseits der Outlaws und Gesetzlosen. Bezugnehmend auf den drastischen Realismus der »Carmen«-Urfassung hat sie dafür eine Dialogfassung mit spanischen Texten erarbeitet, die den Schauplatz auch sprachlich ganz lebendig werden lässt.

 

Oper kompakt: »Carmen« präsentiert in etwa 35 Minuten einen Querschnitt durch die aktuelle Neuproduktion und lässt uns auf diese Weise in die Geschichte von Carmen und José, in die Szenerie und vor allem auch in Bizets großartige Musik eintauchen. Mit dabei die größten Hits von »Habanera« über »Blumen-Arie« bis zum »Lied des Torero«.

 

Musikalische Leitung: Mark Rohde

Regie: Yona Kim

Bühne: Herbert Murauer

Kostüme: Falk Bauer

Licht: Reinhard Traub

Chor: Dani Juris

Kinderchor: Anke-Christine Kober

Dramaturgie: Albrecht Puhlmann, Cordula Demattio

 

Carmen: Jelena Kordić

Micaëla: Eunju Kwon

Mercédès: Martiniana Antonie

Frasquita: Nikola Hillebrand

Don José: Irakli Kakhidze

Escamillo: Evez Abdulla

Dancaïro: Christopher Diffey

Remendado: Raphael Wittmer

Zuniga: Reuben Willcox

Moralès: Marcel Brunner

Lillas Pastia: Lucía Astigarraga

 

Ein Film von Thiemo Hehl

Meisterklasse

Mediathek

Trailer

Filter Mediathek

  • Oper
  • Schauspiel
  • Tanz
  • Junges NTM

Mediathek