Stefan Vinke (Gast)

Stefan Vinke (Gast)

Foto: C. Moses

 

Stefan Vinke wurde bereits wenige Jahre nach seinem Kirchenmusik-, Pädagogik- und Gesangsstudium als Jugendlicher Heldentenor an das Nationaltheater Mannheim engagiert, wo er sich in kurzer Zeit ein großes Repertoire mit Fachpartien wie Tristan, Parsifal, Lohengrin, Siegmund, Erik, sowie Florestan, Idomeneo, Don José, Andrea Chénier und Hoffmann erarbeiten konnte. Er gehört heute zu den wenigen Tenören, die u.a. das gesamte dramatische Repertoire Richard Wagners singen und pflegen. Im Jahr 2000 wurde Vinke von der Opernwelt zum "Nachwuchssänger des Jahres" gewählt.

 

Wichtige jüngste Projekte waren u.a.: 2012: Jim Mahoney (Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny) – Leipzig, Paul (Die Tote Stadt) – Sydney, Siegfried (Der Ring des Nibelungen) – London Covent Garden, Lohengrin (Titelpartie) – Peking, Siegmund (Die Walküre) – Leipzig; 2013: Siegfried (Götterdämmerung) – Stuttgart, Tristan und Isolde (Titelpartie) – Chicago konzertante Aufführung, Parsifal (Titelpartie) – Leipzig,  Alviano (Die Gezeichneten) – Köln, Siegfried (Der Ring der Nibelungen) – Seattle und Melbourne, Tristan und Isolde (Titelpartie) – Moskau konzertante Aufführung; 2014: Lohengrin (Titelpartie) – Hamburg, Tristan und Isolde (Titelpartie) – Madrid, Die Soldaten – Paris/Salle Pleyel, Parsifal (Titelpartie) – Deutsche Oper Berlin, Siegfried (Götterdämmerung) – Sevilla, Erik (Der Fliegende Holländer) – München, Bacchus (Ariadne auf Naxos) Stuttgart und Berlin; 2015: Das Lied von der Erde – Stuttgart, Tannhäuser (Titelpartie) – Deutsche Oper Berlin, Apollo (Daphne) – Berlin konzertante Aufführung, Siegfried (Siegfried) – Barcelona, Siegmund (Die Walküre) und Siegfried (Götterdämmerung) – Bayreuth,  Siegfried (Siegfried und Götterdämmerung) - Lyric Opera Chicago,  Tambourmajor (Wozzeck) - 2016: Toronto, Siegfried - Berlin, Menelas (Ägyptische Helena) und Tannhäuser (Tannhäuser) - Met/ Carnegie Hall, Siegfried und Götterdämmerung konz. -  New York Philharmonic, Lied von der Erde - Bayreuth, Siegfried (Siegfried und Götterdämmerung) - Wien, Lohengrin - Melbourne, Siegfried (Siegfried und Götterdämmerung)- 2017: Venedig, Tannhäuser.

 

Stefan Vinke arbeitete u. a. mit Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Anthony Pappano, Jeffrey Tate, Asher Fisch, Donald Runnicles, Marek Janowsky, Peter Schneider, Axel Kober, Vladimir Petrenko, Philipp Jordan, Ulf Schirmer, Sebastian Weigle und Adam Fischer zusammen.

 

Neben der Präsenz auf der Opernbühne ist der Tenor ein gefragter Konzertsänger, dessen Repertoire neben allen Standardwerken auch eine große Anzahl an selten aufgeführten Kompositionen des 19. und 20. Jahrhunderts umfasst.

 

1996 war Stefan Vinke Stipendiat der Richard-Wagner-Stipendienstiftung.