OPAL

Opulente Opern- und Tanzabende mit Orchester werden zukünftig im OPAL, der Oper am Luisenpark, zu sehen sein.
Ein Spielort, der eigens für die Oper des Nationaltheaters entworfen und errichtet wurde und mit einem abwechslungsreichen Programm im Stagionebetrieb, fantastischen Sänger- und Orchestermusiker*innen auch im Interim für den vollen Operngenuss sorgt. Die Aufenthaltsqualität im OPAL wird für das Publikum durch ein doppelstöckiges Foyer mit Gastronomie abgerundet, sodass dort neben einem ansprechenden Programm auch ein entsprechender Service angeboten wird. Im begrünten Zugangsbereich kann man sich in den wärmeren Jahreszeiten und während der Pausen aufhalten.


Liebe Besucher*innen,

leider haben wir keine guten Neuigkeiten für Sie, aber uns war es wichtig, Sie aus erster Hand zu informieren:

wir wurden darüber informiert, dass die metron Vilshofen GmbH, die als Totalunternehmer für die Planung und den Bau unserer Ersatzspielstätte der Oper am Luisenpark (kurz OPAL), beim zuständigen Amtsgericht am 30. November einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt hat.
Diese Nachricht trifft uns hart und bedeutet für uns, dass der auf das Frühjahr 2023 terminierte Eröffnungstermin leider nicht gehalten werden kann. Wir werden jetzt im Team der Geschäftsstelle Generalsanierung und gemeinsam mit unserer Rechtsabteilung diese neue Herausforderung und deren Auswirkungen auf die Gesamtorganisation erörtern und bewerten müssen. Uns tut es sehr Leid, dass wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt nichts Konkreteres mitteilen können.
Sobald wir verlässliche Informationen zum weiteren Projektverlauf, zum Eröffnungstermin des OPAL, sowie zur weiteren Spielplangestaltung haben, werden wir Sie umgehend informieren. Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck daran, den Spielplan für Sie umzustellen.
Bis dahin hoffen wir, Sie im Januar und Februar bei unseren Vorstellungen von »Die Hugenotten« und »Der Barbier von Sevilla« im Pfalzbau in Ludwigshafen zu sehen.

Ihr Team vom Nationaltheatern Mannheim

Visualisierung des Saals
Visualisierung des Barbereichs

OPAL

Adresse
Theodor-Heuss-Anlage 10
68165 Mannheim
Anfahrt
Nahverkehr
Carl-Benz-Stadion oder Luisenpark / Technoseum (barrierearm): Linien 6, 9, 62

Fahrrad
Es sind 80 frei verfügbare Fahrradstellplätze geplant und eine VRNnextbike Station befindet sich in unmittelbarer Nähe beim Carl-Benz-Stadion (Station 25052).

Parkplätze
Neben dem Gebäude befindet sich ein öffentlicher Parkplatz.
Barrierefreiheit
Der Zugang zum Opal ist für Rollstuhlnutzer*innen barrierefrei. Mehrere Rollstuhlplätze in der ersten Reihe sowie die entsprechenden barrierearmen Sanitäranlagen sind vorhanden.

☞ mehr Infos zum Thema Barrierefreiheit finden Sie hier.
Abendkasse
60 Minuten vor Vorstellungsbeginn.
Garderobe
ist vorhanden (kostenfrei).

Gastronomie
Es wird ein gastronomisches Angebot in Kooperation mit externen Partner*innen geben.

Blick ins Foyer, links eine Bar, rechts eine Fensterfront
»Alle
Künstler*innen, mit denen wir die erste Saison gestalten, freuen sich darauf, diesen Ort als Theater zum Leben zu erwecken. Dieser Funke wird auch auf das Publikum überspringen, davon bin ich überzeugt.«

– Albrecht Puhlmann (Intendant Oper)
💥

Vorstellungen im

OPAL

Aktuell keine Termine.