Online-Vorstellung

Geisterspiele: hfs_ultras

Videoarbeiten von hfs_ultras
Uraufführung | Auftragswerk

Die hfs_ultras, der erste Regie-Frauenjahrgang der Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, arbeiten als Kollektiv zusammen und auch jede einzeln für sich. Für den Schiller-Stream haben sie insgesamt sieben Videoarbeiten entwickelt, die sich inhaltlich zwischen Schiller, der Fußball-EM, Bier, der Pandemie, Liebe und Feminismus bewegen. Die einzelnen Videoarbeiten verweisen aufeinander und sind sowohl einzeln als auch als Serie zu sehen.

 

 

Geisterspiele: Das Lied läuft einzeln am Fr, 18.06., 19.30 Uhr als Vorfilm von »Made of Mannheim«

 

Geisterspiele: Go She Wants läuft einzeln am Sa, 19.06., 19.30 Uhr als Vorfilm von »Ode an die Freiheit«

 

Geisterspiele: HDGDL läuft einzeln am Mo, 21.06., 20 Uhr als Vorfilm von »Mailles«

 

Geisterspiele: Denn eins steht fest. Ein Eichbaum. läuft einzeln am Mi, 23.06., 19.30 Uhr als Vorfilm von »_jeanne_dark_«

 

Geisterspiele: Fear 4 Vier läuft einzeln am Do, 24.06., 20.00 Uhr als Vorfilm von »Die Jungfrau von Orleans«

 

Geisterspiele: Nänie läuft einzeln am Fr, 25.06., 19.30 Uhr als Vorfilm von »Maria Stuart«

 

Geisterspiele: Jenseits von Eden läuft einzeln am Sa, 26.06., 19.30 Uhr als Vorfilm von »Knochenarbeit«

 

 

Alle sieben Videoarbeiten von hfs_ultras sind am So, 27.06., 17.30 Uhr nacheinander im Schiller-Stream zu sehen. Der Stream ist für 48 Stunden online abrufbar.

Dauer: ca. 1 Stunde und 45 Minuten

 

 

Eine Koproduktion von den hfs_ultras mit dem Nationaltheater Mannheim.