22. Internationale Schillertage

Do, 22.06. - So, 02.07.2023

 

Während der Generalsanierung des Spielhauses am Goetheplatz findet die 22. Ausgabe der Internationalen Schillertage in der Interimsspielstätte »Altes Kino Franklin« und an weiteren Orten im Mannheimer Stadtgebiet statt. Vom 22. Juni bis 2. Juli 2023 zeigt das Nationaltheater Mannheim wieder ein künstlerisch vielfältiges und herausragendes Programm heutiger Lesarten von Schillers Werken sowie Fortschreibungen der Gedanken des großen Dramatikers der Aufklärung für unsere heutige Gesellschaft.

 

Schöne Welt, wo bist du?


»Schöne Welt, wo bist du?«, fragt Schiller 1780 in seinem Gedicht »Die Götter Griechenlands«. In der Antike, als Mensch und Natur noch verbunden waren, lebten die Menschen glücklicher als in seiner eigenen Zeit, so Schiller. Seit Beginn der Moderne mit ihrem Fortschrittsversprechen hoffe wir jedoch, dass wir das Beste erst noch vor uns haben: dass wissenschaftliche Erkenntnisse, technologischer Fortschritt und individuelle Freiheit uns in eine bessere, gerechtere, gesündere Zukunft, kurzum in eine schönere Welt führen würden. Aber können wir daran noch ernsthaft glauben – angesichts von Pandemie, Krieg, Armut und Klimakrise?
Unter dem Motto »Schöne Welt, wo bist du?« fragen die Schillertage 2023 nach Utopien und alternativen Entwürfen für unsere Zukunft, unsere Welt und unser  Zusammenleben. Eröffnet werden die 22. Internationalen Schillertage mit einer neuen Inszenierung von Schillers Freiheitsdrama »Wilhelm Tell« auf der Seebühne im
Luisenpark in der Regie von Christian Weise, die in Zusammenarbeit mit der BUGA 2023 entsteht. Neben der Seebühne wird die neue Wirkungsstätte des Schauspiels, das Alte Kino Franklin, der zentrale Festivalstandort sein.
Von hier aus begeben wir uns auf die Suche nach der »schönen Welt«, hier wollen wir gemeinsam Schiller, die Zukunft, das Theater und das Leben feiern.

 

Weitere Informationen finden Sie hier ab Frühjahr 2023.