Rosengarten

Le Villi

Oper von Giacomo Puccini
konzertant

Musikalische Leitung: Salvatore Percacciolo
Chor: Dani Juris
Mit: Kessler; Abdulla, Kakhidze, dem Opernchor und dem NTO

Eine Geschichte zwischen Liebe und Verrat, Rache und Reue, stimmungsvoll schaurigen Naturszenerien und dem geisterhaften Gesang verirrter Seelen: Alphonse Karrs romantische Erzählung »Les Willis«, in der sich junge Frauen in rächende Geister verwandeln und die als Grundlage des Erfolgsballetts »Giselle« allgemeine Bekanntheit erlangte, inspirierte Giacomo Puccini zu seiner ersten Oper überhaupt. Bereits als junger Komponist bewies Puccini hier sein großes dramatisches und melodisches Talent und schuf ein überraschendes Stück Musiktheater, in dem sich sinfonisch gestaltete Orchesterpassagen mit großen solistischen Szenen und Chortableaux abwechseln. Mit »Le Villi« setzt das NTM die Tradition konzertanter Opernaufführungen fort und macht zugleich einen Neuanfang: In der ersten Interimsspielzeit erklingt Puccinis Oper unter der Leitung des neuen Kapellmeisters Salvatore Percacciolo im Mannheimer Rosengarten. Freuen Sie sich auf packende Rollenporträts von  Astrid Kessler, Irakli Kakhidze und Evez Abdulla sowie auf Orchester und Opernchor des Nationaltheaters.

 

Am 17. Juli 2023 ist »Le Villi« zu Gast auf der Bundesgartenschau in Mannheim.