Schauspielhaus

Black Marrow

Erna Ómarsdóttir, Damien Jalet, Ben Frost, Iceland Dance Company Premiere: Sa, 18. Juni 2022
Tanz

Choreografie: Erna Ómarsdóttir & Damien Jalet in Zusammenarbeit mit der Iceland Dance Company

Originalmusik: Ben Frost

weitere Musik: Denzel

Kostüme: Júlianna Steingrímsdóttir

Bühne: Alexandra Mein in Zusammenarbeit mit Erna Ómarsdóttir, Damien Jalet, Júlíanna Steingrímsdóttir, Rebekka Moran

Licht: Björn Bergsteinn Guðmundsson

Technik: Baldvin Þór Magnússon

Proben: Katrín Ingvadóttir

Erdöl – das Mark der Erde, Überrest der Lebewesen vieler Jahrmillionen. Das schwarze Gold der Moderne, das Konsum und Wohlstand verspricht. Und zugleich eine zähe, klebrige Masse, die alles zerstört, was sie berührt und deren Verbrennungsrückstände in der Luft uns noch lange beschäftigen werden.
Für die isländischen Choreograf*innen Erna Ómarsdóttir und Damien Jalet wird das Öl zum Gegenstand einer poetischen Auseinandersetzung zwischen Mensch und Umwelt, zu einem zeitgenössischen Ritual für das schwarze Mark (deutsch für »Black Marrow«) unserer industrialisierten Welt.
Mit der Iceland Dance Company erschaffen sie packende, kraftvolle Bilder von pulsierenden Körpern, die eine monströse Einheit mit dem sie umgebenden Erdöl bilden. Der australisch isländische Filmkomponist Ben Frost, der in Deutschland vor allem durch die Titelmusik der Serie »Dark« bekannt wurde, hat die düster schillernde Musik dazu produziert. Eine typische Arbeit von Erna Ómarsdóttir mit raschen Dynamikwechseln, düster-melancholischen Momenten und garniert mit einer Prise augenzwinkerndem Humor.

 

Oil – black gold from the Industrial Age with the promise of progress and prosperity, or a thick, black mass that unforgivingly coats everything and leaves its mark for centuries. A gift from God or the Devil‘s handiwork? For Icelandic choreographers Erna Ómarsdóttir and Damien Jalet, oil becomes the subject of a poetic clash between humankind and the environment. Together with the dancers of the Iceland Dance Company, Ómarsdóttir and Jalet create captivating scenes of pulsating bodies that irreversibly merge with the oil. The forbidding and shimmering music for the work was created by Australian-Icelandic film composer Ben Frost, who is best known in Germany for his score from the television series »Dark«.

 

Sprache kein Problem

No language

 

Gefördert durch das Reykjavik Arts Festival.