Kateryna Kasper (Gast)

Seit der Spielzeit 2014/15 ist die ukrainische Sopranistin Kateryna Kasper Ensemblemitglied der Oper Frankfurt, wo sie in zahlreichen Rollen zu erleben ist. Dazu zählen u.a. Mozarts Zerlina, Susanna und Pamina, Sophie (»Der Rosenkavalier«), Serpina in Pergolesis »La serva padrona«, Oriana in Händels »Amadigi« und Titania in »A midsummernight’s dream«. Als Orasia in Telemanns »Orpheus« war sie im Herbst 2021 auf Tournee mit dem B’Rock Orchestra und René Jacobs. Zukünftige Pläne beinhalten Tamiri (»Il re pastore«) am Mozarteum Salzburg und Ännchen (»Der Freischütz«) an der Hamburger Elbphilharmonie. Engagements führten Kateryna Kasper überdies zu den Bregenzer Festspielen, zum Edinburgh International Festival, an die Los Angeles Opera, die Opéra de Lille, die Pariser Philharmonie, zum London Philharmonic Orchestra und zum Bergen International Festival. Als Konzert- und Liedsängerin erhielt sie Einladungen u.a. zum Heidelberger Frühling, zu den Händel-Festspielen Karlsruhe und zum Savonlinna-Opernfestival.Sie ist Preisträgerin des IVC und der Queen Sonja International Music Competition. 2014 gewann sie den Internationalen Mirjam-Helin Gesangswettbewerb in Helsinki.