Zesses Seglias

Zesses Seglias

Zesses Seglias kommt aus Edessa in Griechenland, studierte Komposition und Musiktheater an der Aristoteles Universität Thessaloniki sowie bei Beat Furrer an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Graz. Er nahm an Meisterklassen bei Georges Aperghis, Pierluigi Billone und Chaya Czernowin teil und war u. a. Stipendiat bei den Darmstädter Ferienkursen. Seine Werke wurden u. a vom Klangforum Wien, Diotima Quartet, DissonArt Ensemble und Helsinki Chamber Choir gespielt. Im Mai 2014 wurde seine Kammeroper »hysteria« in Graz unter der Leitung von Beat Furrer uraufgeführt. Im Juli 2012 gewann er mit seinem Stück »α« für Kammerchor den Ersten Preis der International Einojuhani Rautavaara Chamber Choir Composition Workshop and Competition. Nach seiner Teilnahme an der Impuls Academy 2013 wurde er mit dem Kompositionspreis ausgezeichnet, der eine Residenz am Ernst Krenek Institut in Krems sowie einen Kompositionsauftrag für das Klangforum Wien beinhaltete. Im August 2017 wurde seine Oper »To the Lighthouse« bei den Bregenzer Festspielen uraufgeführt.